kursfinder.de anzeigen als: Mobil

Spannende Beiträge rund um Job, Karriere und Weiterbildung finden Sie in unserem Ratgeber. Viel Spaß beim Stöbern!

“Alles gut!” – Floskeln als Karrierekiller

Warum Phrasen alles andere als kommunikativ sind

“Hallo Frau Meier, alles gut bei Ihnen?”, “Ja, alles gut.” Scheinbar eine nette Konversation, wie sie tagtäglich im ganzen Land ablaufen kann. Scheinbar? Ja! Denn Floskeln wie “Alles gut?” zeugen nicht unbedingt von Kommunikationsstärke. Floskeln und Phrasen bedienen sich oftmals leeren Worthülsen ohne nennenswerten Inhalt. Wer möchte so kommunizieren, gerade im Berufsalltag, gerade als Führungskraft?

Phrasen und Floskeln im Sprachgebrauch

Die meisten von uns verwenden Redewendungen, Floskeln und Phrasen meist unbewusst. Doch sollten wir unserer Art, wie wir Dinge sagen, mehr Gehör schenken. Denn gerade die Art, wie wir uns ausdrücken und uns unserem Umfeld mitteilen, prägt das Bild über uns. Das, was wir sagen, wird von unserem Gegenüber interpretiert und uns und unserer Außenwirkung zugeschrieben. Drücken wir uns also, gerade im Berufsalltag, oft mit Phrasen und Floskeln aus, wirkt dies weniger kompetent, inhaltsleer und desinteressiert. Warum das so ist, erklären wir anhand der “Alles gut?”-Floskel:

“Alles gut?” – oder der Versuch, interessiert zu wirken

Vielleicht möchten Sie von Ihrem Gegenüber wirklich erfahren, ob alles gut bei ihm oder ihr ist, weil Sie ihm oder ihr ansehen, dass es ihm oder ihr nicht gut geht. Doch selbst dann ist die inflationär gebrauchte Floskel nicht wirklich die beste Grundlage für das, was Sie erfahren möchten. Ein simples “Wie geht es dir? Du siehst müde aus.” bekundet aufrichtiges Interesse und Sie erfahren womöglich eher, wie es Ihrem Gegenüber geht als mit einem “Alles gut?”. 

Im Berufsalltag ist authentische Kommunikation, gerade von Führungskräften, essentiell für deren Außenwirkung, Auftreten und Beurteilung. Wenden also gerade Führungskräfte öfter mal Phrasen an wie “Alles gut?”, “Nur die Harten kommen in den Garten” oder “Dienst ist Dienst, Schnaps ist Schnaps”, dann lenken sie die Konversation, egal, ob bewusst oder unbewusst, in ein weniger professionelles Fahrwasser. Die Folge: Das Team sensibilisiert sich nach und nach für den Sprachstil seiner Führungskraft. Und die häufige Verwendung von leeren Worthülsen spricht eher weniger für Kompetenz und Seriosität, wodurch die Führungskraft an Geltung einbüßt. Für Führungskräfte gilt also: Wer als Führungspersönlichkeit ernst genommen werden möchte, sollte auf seinen Sprachstil achten. Doch auch andere profitieren von diesem Rat. Etwa Jobsuchende, die in einem Bewerbungsgespräch zu viele dieser klassischen Phrasen verwenden, die dadurch eher ungeeignet für die Stelle wirken, weil man ihnen weniger zutraut und die Kommunikationskompetenz abspricht. In beiden Fällen wird es früher oder später darauf hinauslaufen, dass man wegen der (zumeist ungewollten) Außenwirkung als nicht passend für diese Stelle empfunden wird. 

Wie bessere Kommunikation gelingt

Die Art, wie wir mit anderen sprechen, steuert also den kompletten Kommunikationsfluss und die Interpretation des Gesprächs. Die “goldene Regel” für eine gelungene Kommunikation im Berufsleben lautet demnach: Sprich präzise, verständlich und eindeutig. Wer sich also wirklich für den Gemütszustand des Gegenübers interessiert, fragt nicht danach, ob “alles gut” ist und damit unterschwellig suggeriert, dass ja alles gut sein muss, weil es sonst eben nicht normal ist. Sondern fragt eben genau danach! Wer statt “Nur die Harten kommen in den Garten” trotzdem sagen möchte, dass sich harte Arbeit auszahlt, sagt genau jenes. Und wer seine Mitarbeitenden darauf hinweisen möchte, dass Berufliches und Privates getrennt werden sollen, teilt auch genau das mit und spricht nicht durch die Blume. Damit erleiden Führungskräfte keinen Souveränitätsverlust durch ihre unangebrachte Kommunikationsweise und wahren ihr Gesicht vor dem kompletten Team.


Das könnte Sie auch interessieren:

Zuletzt aktualisiert: 02.07.2021

5 Tipps zum Umgang mit schwierigen Vorgesetzten

Launisch, cholerisch oder manipulierend: Schwierige Vorgesetzte zeigen sich in vielen Facetten. Das kann ganz schön auf das Gesundheitskonto eines Mitarbeitenden gehen. Damit Sie sich nicht aus der Ruhe bringen lassen, wenn die Luft am Brennen ist, haben wir 5 Tipps für Sie zusammengestellt.

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 13.07.2020

Wie steht es um die Vertrauenskultur in Unternehmen?

Corona hat die meisten von uns ins Home Office geschickt und die Arbeitswelt damit ein Stück weit überrumpelt: Plötzlich sahen sich viele Unternehmen gezwungen, der Digitalisierung ihren Lauf zu lassen und ihre Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten zu lassen. Wie sieht es dabei mit der Vertrauenskultur aus?

Weiterlesen

Kursanfrage

Kursanfrage

Teilen Sie mir mit, wonach Sie suchen!

Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Unsere Bewertungsrichtlinien

Ihr Feedback und Ihre Bewertungen helfen anderen Weiterbildungsinteressierten und -anbietern, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und sich stetig zu verbessern. Wie auch in der mündlichen Kommunikation gewisse Regeln wichtig sind, gelten für Teilnehmerstimmen auf kursfinder.de folgende Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsrichtlinien

Weiterbildungsförderung gewünscht?

Förderungen für berufliche Weiterbildungen

Förderungen für berufliche Weiterbildungen: Verschaffen Sie sich auf unserer Informationsseite einen Überblick zu den gängigsten Weiterbildungsförderungen.

Hier erfahren Sie mehr 

Ihre kostenlose Potenzialanalyse

Über kursfinder.de

kursfinder unterstützt Sie dabei, die passende Weiterbildung zu finden. Filtern Sie 20.000 Seminare, Schulungen und weiterbildende Studiengänge nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich unverbindlich von unseren Bildungspartnern beraten. Mehr über kursfinder erfahren Sie hier.

Kompass

Weiterbildungskompass

Mit kursfinder.de auf Kurs kommen – praktische Tipps zu Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Beruf!

Los geht's