kursfinder.de anzeigen als: Mobil
EduTube: Weiterbilden mit YouTube-Videos

EduTube: Weiterbilden mit YouTube-Videos

Lerntrend: Informelles Lernen mit Erklärfilmen nimmt zu

Welche Rolle spielen YouTube-Videos in Ihrem Alltag? Lassen Sie sich dort von Reise-Vloggern inspirieren? Oder nutzen Sie die Plattform zum Musikhören? Schauen Sie sich regelmäßig Handwerk-Tutorials an? Oder nutzen Sie YouTube etwa zur geführten Meditation oder zum Yoga? Egal, ob als Informationskanal oder für etwas Unterhaltung: YouTube ist nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken – und wird auch immer mehr für andere Zwecke genutzt: durch EduTuber:innen, die mittels kurzer Erklärvideos anschaulich und unterhaltsam Lerninhalte vermitteln. Doch was hat es mit EduTube auf sich?

Einblick in aktuelle Trendstudie 

Laut aktueller Trendstudie “MMB Learning Delphi 2021/2022” gehört EduTuber:innen die Zukunft. Die Rede ist von YouTuber:innen, die auf ihrem Kanal spezielles Wissen und das zugehörige Problemlösungs-Know-how vermitteln. 91% aller in der Studie befragten Experten und Expertinnen gehen von einem deutlichen Wachstum in diesem Bereich aus. Nebenbei: Informelles Lernen, etwa in Form von Microlearning sowie Videos und Erklärfilmen, führt die Liste der Lerntrends an und verdrängt damit allmählich die bisher besonders angesagten Formate Blended Learning und Webinare von der Spitze.

Kanäle wie “MaiLab” machen vor wie es geht: Fachleute vermitteln dabei auf YouTube auf alles andere als langweilige monotone Weise ihr Wissen an interessierte Zuschauer:innen. Häufig handelt es sich bei EduTuber:innen Menschen, die einer Dozenten- oder Trainertätigkeit nachgehen und über ihre Erklärvideos ein weiteres Lernformat bieten, sich dieses Wissen anzueignen. Diesen Trend zu EduTube hat die Corona-Pandemie offenbar befeuert: Schließlich waren durch die Restriktionen Präsenzkurse lange Zeit nicht möglich und wurden später von manchen aufgrund des möglichen Infektionsrisikos gemieden. Was macht man also dann, wenn man ein berufliches Problem hat? Man besucht entweder einen Online-Kurs oder sucht sich die Lösungen im Internet selbst zusammen – und landet dann meist auch bei EduTuber:innen auf YouTube.

Die Vorteile von EduTube

Damit sind wir direkt bei den Vorteilen von EduTube gelandet: Die Inhalte sind im Netz schnell auffindbar. Es geht quasi direkt mit einem Klick zur Weiterbildung. Außerdem stehen sie 24/7 kostenfrei zur Verfügung. Darüber hinaus sind die meisten Erklärvideos einfach und interessant gestaltet. Die Hemmschwelle, einfach mal reinzuklicken, ist deutlich geringer, als sich etwa für ein Seminar oder einen Online-Kurs anzumelden. Man kann sich sogar den oder die Lehrer:in selbst aussuchen: Passt mir der/die eine EduTuber:in nicht, wähle ich eben eine:n andere:n. Und ein ganz wesentlicher Vorteil ist, dass man die Videos einfach anhalten und über das Gesagte reflektieren kann. Man kann jederzeit zurückscrollen, wenn man etwas nicht verstanden hat, oder kann sich das Video einfach ein zweites oder drittes Mal zu Gemüte führen.

EduTube in der Weiterbildung

Im Bereich der beruflichen Weiterbildung nehmen EduTuber:innen ebenfalls eine zunehmend wichtigere Rolle ein. Vor allem jüngere Arbeitnehmer:innen, sogenannte Digital Natives, nutzen EduTube gerne ergänzend zu anderen Weiterbildungsformaten. Und umgekehrt genauso: Viele Seminarleiter:innen binden in ihre Schulungen EduTube-Videos ein, um den Kursteilnehmer:innen mit einem Medienmix etwas Abwechslung zu bieten.

Doch wirft man einen Blick auf gefragte EduTube-Kanäle, merkt man, dass sich nicht alle Inhalte mit einem Erklärvideo gut vermitteln lassen. Besonders naturwissenschaftliche, wissenschaftliche oder IT-Inhalte bieten sich für dieses Lehrformat an, also Bereiche, in denen es häufig ein eindeutiges Richtig oder Falsch gibt.

Probieren und studieren

Schauen Sie noch den neuesten Reise-Vlog oder bilden Sie sich auf YouTube bereits beruflich weiter? Testen Sie es einfach mal aus. Wenn Sie das nächste Mal im Arbeitsalltag vor einem Problem stehen oder eine Frage auftaucht, bei der auch die Kolleginnen und Kollegen nicht weiterhelfen können, verwenden Sie anstelle einer Suchmaschine im Netz einfach mal YouTube.  Hier finden nicht nur Entertain- und Infotainment statt, sondern zunehmend auch Bildung – und Weiterbildung.


Kursanfrage

Kursanfrage

Teilen Sie mir mit, wonach Sie suchen!

Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Unsere Bewertungsrichtlinien

Ihr Feedback und Ihre Bewertungen helfen anderen Weiterbildungsinteressierten und -anbietern, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und sich stetig zu verbessern. Wie auch in der mündlichen Kommunikation gewisse Regeln wichtig sind, gelten für Teilnehmerstimmen auf kursfinder.de folgende Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsrichtlinien

Weiterbildungsförderung gewünscht?

Förderungen für berufliche Weiterbildungen

Förderungen für berufliche Weiterbildungen: Verschaffen Sie sich auf unserer Informationsseite einen Überblick zu den gängigsten Weiterbildungsförderungen.

Hier erfahren Sie mehr 

Ihre kostenlose Potenzialanalyse

Über kursfinder.de

kursfinder unterstützt Sie dabei, die passende Weiterbildung zu finden. Filtern Sie 20.000 Seminare, Schulungen und weiterbildende Studiengänge nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich unverbindlich von unseren Bildungspartnern beraten. Mehr über kursfinder erfahren Sie hier.

Kompass

Weiterbildungskompass

Mit kursfinder.de auf Kurs kommen – praktische Tipps zu Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Beruf!

Los geht's