kursfinder.de anzeigen als: Mobil
Mona-Lisa-Syndrom

Mona-Lisa-Syndrom

Bei allen beliebt, aber ausgenutzt

LĂ€cheln Sie noch oder machen Sie inzwischen den Mund auf? Wer ein LĂ€cheln zeigt, macht sich damit Freunde und wird als sympathisch wahrgenommen. Im privaten Kontext mag das von Vorteil sein. Im beruflichen Kontext sieht das anders aus – zumindest dann, wenn Sie unter dem Mona-Lisa-Syndrom leiden. Das Psycho-PhĂ€nomen betrifft im Job vor allem Frauen, die hochsensibel sind und ein großes HarmoniebedĂŒrfnis haben, und kann zum echten Karrierekiller werden.

Was ist das Mona-Lisa-Syndrom?

Es ist das berĂŒhmteste LĂ€cheln der Welt: Mona Lisas LĂ€cheln. Die Dame, die einst fĂŒr Leonardo da Vinci PortrĂ€t stand – und um deren LĂ€cheln sich viele Mythen ranken. Jede:r spekuliert, weshalb Mona Lisa wohl gelĂ€chelt haben mag. Eine endgĂŒltige Antwort darauf kennen wir nicht. 

Nun gibt es Menschen, vor allem Frauen, die ebenfalls gerne lĂ€cheln. Und zwar nicht nur dann, wenn es angebracht ist, sondern auch in unangenehmen Situationen, in denen eine andere Verhaltensweise angemessener wĂ€re. Das hĂ€ngt zum einen damit zusammen, dass vor allem MĂ€dchen schon im Kleinkindalter anerzogen wird, immer schön freundlich zu sein und zu lĂ€cheln. Zum anderen geht es aber auch auf die eigene Unsicherheit und den Mangel an Selbstbewusstsein zurĂŒck. Frauen, die unter dem Mona-Lisa-Syndrom leiden, quittieren alles einfach mit einem LĂ€cheln: sexuelle AnzĂŒglichkeiten des Vorgesetzten gleichermaßen wie die SelbstbeweihrĂ€ucherung des Teamleiters oder die fremden Lorbeeren, die die Kollegin gerade wieder einsackt. 

Welche Folgen hat das Mona-Lisa-Syndrom?

Auf den ersten Blick mag es nett sein, eine Kollegin zu haben, deren LĂ€cheln nichts erschĂŒttern kann. Sie ist ein wahrer Teamplayer, nimmt sich selbst gerne zurĂŒck, teilt Anerkennung (oft zu sehr) mit anderen. Sie ist eine angenehme Angestellte, die nicht widerspricht, sich hilfsbereit zeigt und dabei offenbar noch Freude hat. FĂŒr Außenstehende ist diese Mitarbeiterin eine echte Bereicherung.

Das Problem ist: Sie selbst kommt zu kurz! Ihre Art wird ausgenutzt, andere heimsen Lob fĂŒr ihre Leistungen ein. An ihr selbst geht der Kelch vorĂŒber. Sie wird weniger wahrgenommen. Dadurch werden Projekte eher anderen Mitarbeitenden anvertraut. Die Beförderung ziehen andere an Land. Auch bei der Gehaltserhöhung bleibt sie außen vor. Kurzum: Das Mona-Lisa-Syndrom kann zum echten Karrierekiller werden.

Was tun?

Frauen, die vom Mona-Lisa-Syndrom betroffen sind, sollten unbedingt an ihrem Selbstmarketing arbeiten. Ein Beispiel kann man sich hier an den MĂ€nnern nehmen, die gerne mit ihrer Leistung hausieren gehen, auch wenn diese zum Teil nicht herausragend war. Solche GefĂ€hrten mögen mit diesem Verhalten zwar nervig erscheinen, im beruflichen Kontext punkten sie damit jedoch. FingerspitzengefĂŒhl ist gefragt: Es geht darum, sich, seine StĂ€rken und Leistungen sichtbar zu machen, ohne dass man sich zu penetrant in den Mittelpunkt rĂŒckt. 

Betroffene des Mona-Lisa-Syndroms pflegen jedoch meist eine falsche Bescheidenheit. Und die ist im beruflichen Kontext, in dem Machtspielchen oft dazu gehören, fehl am Platz. Deshalb gibt es einfache Methoden, die anstelle eines LĂ€chelns, das schnell vergessen ist, verwendet werden können: 

  • sich im Meeting hĂ€ufiger zu Wort melden
  • die eigene Meinung nicht zurĂŒckhalten
  • an einer souverĂ€nen Körpersprache arbeiten
  • das eigene Selbstbewusstsein stĂ€rken
  • so auftreten, dass man von anderen ernst genommen wird

Im Job ist ein LĂ€cheln zwar erlaubt und auch willkommen. Doch nicht um jeden Preis. Wer nicht stĂ€ndig zurĂŒckstecken möchte, sollte öfter mal den Mund aufmachen – und kann seine Worte mit einem LĂ€cheln noch unterstreichen.

#Autor#
Vanessa Schäfer
Head of Content

Das könnte Sie auch interessieren:

Zuletzt aktualisiert: 17.11.2022

8 Tipps für mehr Wertschätzung im Team

Aufgrund mangelnder WertschĂ€tzung steigen die Fluktuationsraten in Unternehmen und viele Arbeitnehmer:innen machen nur noch Dienst nach Vorschrift. Business-Coach Claudia Arheit teilt 8 ihrer Tipps fĂŒr mehr WertschĂ€tzung im Team.

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 17.11.2022

So gehen Sie mit Sturköpfen im Team um

In vielen BĂŒros finden sich allerhand Charaktere wieder, darunter auch der Sturkopf. Wie Sie mit diesem Zeitgenossen umgehen und welche SOS-Tipps es fĂŒr das Gehabe notorischer Gegner gibt, erfahren Sie hier!

Weiterlesen

kursfinder-Ratgeber zu Weiterbildung und Karriere

Ratgeber zu Weiterbildung und Karriere

Welche Weiterbildung passt zu Ihnen? Wollen Sie in Ihrem Beruf den nÀchsten Schritt auf der Karriereleiter gehen? Auf diese und weitere Fragen rund um Job, Karriere und Weiterbildung finden Sie Antworten in unserem Ratgeber.

Hier geht's zum Ratgeber

Wissensguide auf kursfinder.de

Der Wissensguide auf kursfinder.de

In unserem Wissensguide veröffentlichen wir Artikel, die Ihnen Zusatzwissen im Job vermitteln oder eine neue Kompetenz aufzeigen, die Sie in Ihren Arbeitsalltag integrieren können.

Zum Wissensguide hier entlang

Weiterbildungsförderung

Förderungen fĂŒr Weiterbildungen

Verschaffen Sie sich auf unserer Informationsseite einen Überblick zu den gĂ€ngigsten Weiterbildungsförderungen.

Hier erfahren Sie mehr 

WissenÂČ â€“ der kursfinder-Podcast

WissenÂČ â€“ der kursfinder-Podcast

Unser Moderatoren-Duo begrĂŒĂŸt in jeder Episode einen spannenden Gast, der solche und Ă€hnliche Fragen beantwortet, Einblicke in seine Arbeitswelt teilt und Inspirationen liefert. Mit einem Blick auf den Ist-Zustand heute und einer Prognose fĂŒr morgen bietet WissenÂČ interessante Einsichten und spannende DenkanstĂ¶ĂŸe.

Jetzt reinhören!

Weiterbildungskompass

Weiterbildungskompass

Mit kursfinder.de auf Kurs kommen! In unserer Übersicht finden Sie praktische Tipps zu passenden Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Beruf.

Los geht's

Quiz auf kursfinder.de

Quiz auf kursfinder.de

Lassen Sie sich mit ein paar Klicks zu Ihrem nÀchsten Karriereschritt inspirieren! Finden Sie mit unseren Tests z.B. heraus, wie gut Ihr Business-Englisch ist, welche Weiterbildungsform zu Ihnen passen könnte oder wie effektiv Sie im Homeoffice arbeiten.

Jetzt losquizzen!