kursfinder.de anzeigen als: Mobil

Personalmarketing in Handwerksbetrieben

Personalmarketing im Handwerk

E-Book gibt hilfreiche Tipps an die Hand

Wider dem Fachkräftemangel: Handwerksbetriebe verfügen über viele Werkzeuge – eins wird ihnen nun von NeoAdvantgarde in die Hände gelegt: ein E-Book mit hilfreichen Tipps zum Thema “Personalmarketing in Handwerksbetrieben”. Die beiden Autorinnen Melanie Berthold und Maren Kaspers versorgen das Handwerk mit praktischem Rüstzeug, um Personal zu gewinnen und zu halten.

Hier geht’s zum digitalen Ratgeber

Zum E-Book

In einer kleinen Übersicht stellen wir Ihnen Auszüge aus dem E-Book vor.

Wie gewinnt man Fach- und Nachwuchskräfte im Handwerk?

Die Autorinnen empfehlen die Kommunikation mit der Arbeitgebermarke, also Personalmarketing.

Wie kann Personalmarketing aussehen?

Klassiker aus dem Bereich Handwerk sind Autoaufkleber auf dem Firmenfahrzeug. Aber es gibt noch mehr:

  • Internes Personalmarketing

Internes Personalmarketing zielt darauf ab, die Mitarbeiterbindung zu stärken. Das gelingt am besten mit zufriedenen Mitarbeitern. Wie zufrieden sind also die Angestellten? Wie hoch ist die Fluktuation? Warum gehen Mitarbeiter? Wie lässt sich das ändern?

Hier zahlen sich Investments in die Weiterbildung der Mitarbeiter aus. Aber auch Aspekte wie Zuhören, offen für konstruktive Kritik sein und regelmäßige Mitarbeiterbefragungen machen sich bezahlt.

Neue Fachkräfte hält man im Betrieb, indem sie richtig eingearbeitet und von Anfang an ins Team integriert werden. Ein Pate kann zu Beginn eine große Unterstützung sein.

  • Externes Personalmarketing

Die einfachste und günstigste Form von externem Personalmarketing sind Empfehlungen: Was gibt es Besseres, als dass Ihre Mitarbeiter Ihren Arbeitgeber weiterempfehlen? Doch es gibt auch noch andere Möglichkeiten, nach außen zu wirken:

Online-Präsentation

Online-Marketing bietet gute Möglichkeiten, mit wenig Ressourcen eine große Zielgruppe zu erreichen, denn die meisten Menschen bewegen sich im Netz: 8 von 10 Jobsuchen starten auf Google, 80% der unter 40-Jährigen suchen online nach Handwerksbetrieben.

Wichtig sind für den Handwerksbetrieb:

  • eine suchmaschinenoptimierte Webseite mit: dem Team, der Firmenphilosophie und Karrieremöglichkeiten
  • Social-Media-Auftritte, wenn Betriebe eine jüngere Zielgruppe erreichen  möchten
    • Facebook: Anlegen einer Unternehmensseite und regelmäßige Posts, etwa Q&A, Handwerker-Tipps etc.
    • Instagram: hier tummeln sich vor allem junge Menschen, etwa angehende Auszubildende, auf Instagram ist Visuelles gefragt
    • YouTube: für Handwerk ein guter Kanal, How-to-Videos mit Mitarbeitern können Hilfestellungen im Alltag bieten
  • Bewertungsportale: Jeder vierte Bewerber schaut sich hier um, bekanntestes Beispiel ist kununu.de, ein Bewertungsportal dient auch dem Arbeitgeber als wertvolles Feedback

Offline-Präsentation

Hier bieten sich klassische Methoden an: Plakate, Stände und Präsentationen auf Stadtfesten, Tag der offenen Tür, Anzeigen in Schülerzeitungen, aber auch neuere Methoden, etwa die Teilnahme am Girls Day / Boys Day.

Wie sich der Erfolg Ihres Personalmarketings messen lässt und viele weitere wertvolle Tipps erhalten Sie im E-Book “Personalmarketing in Handwerksbetrieben”, das Sie hier kostenlos downloaden können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zuletzt aktualisiert: 11.12.2017

Gesund am Arbeitsplatz: So beugen Sie Bürokrankheiten vor

Betriebliche Gesundheitsförderung ist eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Immer häufiger investieren Unternehmen in die Prävention und den Gesundheits- und Arbeitsschutz. Doch wie lassen sich Bürokrankheiten vorbeugen? Das erfahren Sie in unseren 6 Tipps.

Themen: Büroalltag , Karriere
Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 07.09.2017

Mitarbeitermotivation: Mehr Ansporn am Arbeitsplatz

Mitarbeitermotivation ist eng mit dem Führungsverhalten des Chefs verknüpft. kursfinder.de verrät Ihnen 10 Tipps, mit denen Sie Ihr Team langfristig am Arbeitsplatz bei Laune halten.

Themen: Karriere , Soft Skills
Weiterlesen

Kursanfrage

Unser Service:
Suchauftrag für Ihre Weiterbildung

Schicken Sie uns eine Anfrage mit Informationen zu Thema, Ort und Termin des von Ihnen gewünschten Seminars.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Schicken Sie uns Ihren Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Oder schicken Sie uns Ihren Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Über kursfinder.de

kursfinder unterstützt Sie dabei, die passende Weiterbildung zu finden. Filtern Sie 20.000 Seminare, Schulungen und weiterbildende Studiengänge nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich unverbindlich von unseren Bildungspartnern beraten. Mehr über kursfinder erfahren Sie hier.

Kompass

Weiterbildungskompass

Mit kursfinder.de auf Kurs kommen – praktische Tipps zu Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Beruf!

Los geht's