kursfinder.de anzeigen als: Mobil
Professionell auftreten in einer Videokonferenz

Professionell auftreten in einer Videokonferenz

7 Tipps für einen überzeugenden Online-Auftritt

“Professionell ist anders” – Kommt Ihnen der Gedanke manchmal bei Videokonferenzen auch? Seit zwei Jahren nehmen sie unglaublich viel Raum in unserem Arbeitsleben ein. Das mit der Technik mag inzwischen ganz gut klappen. Aber immer wieder erleben wir es, dass bei irgendwem plötzlich das Handy bimmelt. Oder dass im Hintergrund des Kollegen das absolute Chaos zu sehen ist. Oder der Ausschnitt der Kollegin viel zu viel Interpretationsspielraum lässt. Deshalb knüpfen wir mit diesem Beitrag an unseren Artikel “Gut aussehen bei einer Videokonferenz” an und geben Ihnen Tipps, wie Sie in einer solchen professionell auftreten.

Im Vergleich zu einer physischen Konferenz oder einem physischen Meeting ist in Videokonferenzen nur ein kleiner Ausschnitt von uns zu sehen: Oberkörper und Gesicht mitsamt des Hintergrunds. Dieser kleine Ausschnitt vermittelt jedoch das gesamte Erscheinungsbild. Deshalb sollten Sie diesen Ausschnitt in Szene setzen, so dass er Ihre Wortbeiträge in einer Videokonferenz perfekt untermalt. Darauf kommt es an:

  1. Angemessene Kleidung
    Keine Frage: Im Home-Office ist die Jogginghose durchaus bequemer als die Jeans oder der Rock. Steht jedoch eine Videokonferenz an, sollten Sie sich dem Anlass entsprechend kleiden. Was würden Sie wählen, wenn dasselbe Meeting physisch stattfinden würde? Greifen Sie für die Videokonferenz zum selben Outfit – und ziehen Sie etwas an, worin Sie sich wohl und nicht verkleidet fühlen.

    Vorsicht jedoch mit Farben und Mustern. Die Kamera verstärkt Kontraste, weshalb vor allem Oberteile in rein Weiß und Schwarz keine gute Wahl sind. Setzen Sie hier farbliche Kontraste, zum Beispiel weiße Bluse, roter Blazer oder schwarzes Poloshirt, jeansblaues Jackett. Bei Mustern sind nicht die Kontraste das Problem, sondern das Flimmern. Streifen-, Karo-, Pepita- oder Fischgrätmuster sind deshalb ein No-Go.

    Empfehlung für Frauen: Das Ende Ihres Ausschnittes sollte im Kameraausschnitt zu sehen sein. Ein großer Ausschnitt könnte im Auge des Betrachters schnell zu nackig wirken, wenn nicht das ganze Outfit zu sehen ist.

  2. Haare, Make-up und Schmuck
    Was diesen Punkt angeht, lautet die Devise: Weniger ist oft mehr. Das soll jedoch nicht heißen, dass Sie sich nicht die Haare waschen und kämmen sollen. Achten Sie auf eine gepflegte Frisur, übertreiben Sie es jedoch nicht mit dem Styling. Mützen und Kappen sollten Sie in Videokonferenzen aus Höflichkeit absetzen.

    Die Frauen unter Ihnen haben es vielleicht schon bemerkt: Die Kamera lässt uns blasser aussehen als wir eigentlich sind. Deshalb können Sie hier in Sachen Make-Up eine dezente Grundierung und etwas Rouge auf die Wangen auftragen, um gesünder zu wirken. Gegen eine Betonung der Augen im angemessenen Rahmen ist nichts einzuwenden.

    Schmuck mag zwar schmücken, kann jedoch ablenken, hinderlich sein oder für Störgeräusche sorgen: Ein Headset mag beim Tragen von Ohrringen drücken, eine auffällige Kette kann von Ihrem Gesicht und Ihren Worten ablenken und Armreifen klirren, sobald Sie die Arme bewegen.

  3. Hintergrund
    Es kommt nicht nur auf Ihr Erscheinungsbild an, sondern auch auf den Hintergrund, vor dem Sie zu sehen sind. Viele Videokonferenz-Tools bieten die Möglichkeit, den Hintergrund unscharf darzustellen oder einen fiktiven Hintergrund zu wählen. Sobald Sie sich jedoch bewegen, kann das unschön aussehen. Achten Sie bei der Wahl Ihres Hintergrunds darauf, dass dieser ruhig wirkt. Ein neutraler Hintergrund bietet sich an, der nichts Privates zeigt. Eine Pflanze, ein Bild oder ein Regal können dekorativ sein, sofern Sie nicht zu sehr von Ihnen ablenken. Testen Sie am besten verschiedene Kamerapositionen aus, ehe Sie sich auf eine festlegen, mit der auch der Hintergrund gut aussieht.

  4. Kameraposition
    Das führt direkt zum nächsten Punkt: Die Kameraposition sollte nicht nur einen schönen Hintergrund einfangen, sondern auch Sie vorteilhaft wirken lassen. Damit das Kinn leicht überstreckt wirkt, sollten Sie die Kamera leicht über Augenhöhe positionieren. Ist die Kamera unterhalb platziert, sehen die Konferenzteilnehmer:innen Sie von unten. Das wirkt unvorteilhaft.

  5. Licht
    Neben der Kameraposition ist auch das Licht entscheidend für ein professionelles Auftreten. Nicht umsonst werden Fernsehstudios professionell ausgeleuchtet. Licht kann einen blass oder lebendig wirken lassen. Wir können damit zu dunkel oder zu hell erscheinen. Befindet sich die Lichtquelle unter uns, wirken wir überstrahlt. Deckenlampen können ungünstige Schatten und dunkle Augenränder erzeugen. Nutzen Sie deshalb im besten Fall natürliches Tageslicht. Alternativ bietet sich für die dunklere Jahreszeit flächiges Licht an. Sie können auch mehrere Lichtquellen kombinieren, so dass der Raum, in dem Sie der Videokonferenz beiwohnen, gut ausgeleuchtet ist.

  6. Ton
    Klare Empfehlung: Verwenden Sie ein Headset. Dieses erzeugt nicht nur den besten Ton, es mindert auch Störgeräusche von außen. Denn irgendwelche Hintergrundgeräusche sind in Videokonferenzen immer zu hören: Sei es Straßenlärm, ein klingelndes Handy, ein bellender Hund oder schreiende Kinder. Solche Hintergrundgeräusche sind nicht nur störend, sie lassen Sie auch unprofessionell wirken.

  7. Desktop
    Nicht nur Sie und Ihr Hintergrund sollen für ein professionelles Auftreten in einer Videokonferenz aufgeräumt wirken. Es lohnt sich auch, Frühjahrsputz auf dem Computer-Desktop zu machen. Häufig kommt es in Videokonferenzen dazu, dass der Bildschirm geteilt werden muss, um den anderen Gesprächsteilnehmer:innen etwas zu zeigen. Achten Sie deshalb darauf, dass zum einen Ihr Desktop nicht zu chaotisch aussieht, dass Sie zum anderen im Browser nicht zu viel und vor allem keine privaten Tabs geöffnet haben und dass Sie die Benachrichtigungen für diese Zeit pausieren.

Übung macht den Meister! Bei den meisten von uns gibt es noch Optimierungsbedarf, was das professionelle Auftreten in einer Videokonferenz angeht. Hier und da mal ein bisschen etwas zu ändern, mit Licht und Hintergrund zu spielen, kann schon einen großen Unterschied machen. Probieren Sie sich einfach mal aus – und seien Sie gespannt auf die Reaktionen im nächsten Video-Meeting.


Das könnte Sie auch interessieren:

Zuletzt aktualisiert: 13.06.2022

4 Tipps für hybride Teams

Hybride Teams werden in Zukunft eine wesentliche Rolle in der Arbeitswelt einnehmen. Doch neben Vorteilen wie verkleinerten Büroflächen und gesteigerter Produktivität bringen sie auch einige Herausforderungen mit sich. Vier davon wollen wir genauer beleuchten.

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 10.06.2022

New Conflict Management im Home-Office

Auch bei Teams im Home-Office tauchen Probleme und Konflikte auf. New Conflict Management ist angesagt. Doch lassen sich Konflikte per Mausklick lösen? Welche Rolle spielt die Führungskraft? Darauf gehen wir in diesem Beitrag ein.

Weiterlesen

Kursanfrage

Kursanfrage

Teilen Sie mir mit, wonach Sie suchen!

Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Unsere Bewertungsrichtlinien

Ihr Feedback und Ihre Bewertungen helfen anderen Weiterbildungsinteressierten und -anbietern, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und sich stetig zu verbessern. Wie auch in der mündlichen Kommunikation gewisse Regeln wichtig sind, gelten für Teilnehmerstimmen auf kursfinder.de folgende Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsrichtlinien

Weiterbildungsförderung gewünscht?

Förderungen für berufliche Weiterbildungen

Förderungen für berufliche Weiterbildungen: Verschaffen Sie sich auf unserer Informationsseite einen Überblick zu den gängigsten Weiterbildungsförderungen.

Hier erfahren Sie mehr 

Ihre kostenlose Potenzialanalyse

Über kursfinder.de

kursfinder unterstützt Sie dabei, die passende Weiterbildung zu finden. Filtern Sie 20.000 Seminare, Schulungen und weiterbildende Studiengänge nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich unverbindlich von unseren Bildungspartnern beraten. Mehr über kursfinder erfahren Sie hier.

Kompass

Weiterbildungskompass

Mit kursfinder.de auf Kurs kommen – praktische Tipps zu Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Beruf!

Los geht's