kursfinder.de anzeigen als: Mobil

Wie stehen Sie zu Podcasts? Wir freuen uns, wenn Sie bei unserer Umfrage mitmachen!

Gut kontern: Schlagfertigkeit will gelernt sein

10 Tipps sich gegen verbale Attacken zu wappnen

SchlagfertigkeitDer hat gesessen. Ob im Büro, in der Lagerhalle oder vor Ort beim Kunden: Immer mal wieder gibt es bei der Arbeit Situationen, in denen Sie sich einen blöden Spruch anhören müssen oder Witze auf Ihre Kosten gemacht werden. Die richtigen Worte, darauf zu reagieren, fallen Ihnen spontan nicht ein. Erst Stunden später. Das muss aber nicht so bleiben. Denn Schlagfertigkeit lässt sich lernen. Wir verraten Ihnen 10 Tipps, mit denen Sie dem verbalen Angreifer Wind aus den Segeln nehmen.

1. Mit erhobenem Haupt und fester Stimme

Ihr Konter kann noch so treffend klingen: Wenn Sie ihn nicht richtig verkaufen, wird er beim Angreifer nicht so ankommen. Also Kopf hoch, Brust raus. Schauen Sie Ihrem Gegenüber in die Augen, während Sie mit fester Stimme schlagfertig antworten.

2. Nicht lange zögern

Schlagfertigkeit lebt vom Überraschungsmoment. Der Konter muss schnell kommen – oder der Zug ist abgefahren. Wenn Ihnen binnen drei Sekunden nichts Schlagfertiges einfällt, dann schweigen Sie lieber.

3. An den Worten anderer bedienen

Ein Mittel, schlagfertig zu reagieren, sind Zitate: Schleudern Sie Ihrem Verbalangreifer einfach die passenden Worte von jemand anderem entgegen. Am besten schaffen Sie sich eine Zitatesammlung an und prägen sich wichtige Sätze ein, um sie im passenden Augenblick stets parat zu haben.

4. Vorbereitung ist alles

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. In welcher Situation haben Sie in Sachen Schlagfertigkeit versagt? Oft wiederholen sich Situationen. Also nehmen Sie sich Zeit, um darüber nachzudenken, wie Sie in der Situation hätten gut kontern können. Speichern Sie sich die Antwort ab, so dass Sie in Zukunft in so einer Situation besser gewappnet sind.

5. Zuhören und lernen

Es muss jedoch nicht zwingend die Zitatesammlung sein. Verfolgen Sie einfach die Gespräche von Menschen, die Sie für schlagfertig halten. Lernen Sie von anderen. Sie werden merken, jeder, der schlagfertig ist, folgt einem bestimmten Konzept.

6. Den Ball zurückspielen

Puh, ausgerechnet in dem Moment, in dem etwas Schlagfertiges angebracht wäre, fällt Ihnen nichts ein. Verschaffen Sie sich weitere Sekunden, indem Sie den Ball zum Angreifer zurückspielen. Stellen Sie ihm eine Frage und nutzen Sie die Zeit, um über eine schlagfertige Antwort nachzudenken.

7. Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Ein weiteres Mittel, mit dem Sie jemanden schachmatt setzen können, ist Humor. Kontern Sie mit einer lustigen Bemerkung – und vergessen Sie nicht, selbst zu lachen. Lachen ist ansteckend und wirkt beschwichtigend.

8. Wie wäre es mit einem Kompliment?

Es ist ein ungewöhnlicher Weg, aber er funktioniert: Reagieren Sie auf eine Verbalattacke mit einem Kompliment. Die Umarmungstechnik bewirkt Wunder, wenn sie wohl dosiert und ohne Ironie eingesetzt wird, zum Beispiel: “Ich schätze für gewöhnlich Ihren scharfen Sachverstand, mit dem wir sicher eine Lösung für das Problem finden können.”

9. Drehen Sie den Spieß um

Der klassische Gegenkonter ist die Meisterdisziplin der Schlagfertigkeit. Hier müssen Sie aus der Situation heraus reagieren, indem Sie den Angreifer mit seinen eigenen Waffen schlagen. Wichtig ist, dass Sie die gleiche Wortwahl wie er verwenden und nur einzelne Begriffe durch ihr Gegenteil ersetzen. Dadurch entsteht der Überraschungseffekt, von dem die Schlagfertigkeit lebt. Der wohl bekannteste Konter stammt von Winston Churchill. Bei einer Abendveranstaltung musste er sich von Lady Astor anhören: “Sir, wenn Sie mein Ehemann wären, würde ich Ihnen Gift geben.” Und wie reagierte Churchill? Gekonnt mit: “Und wenn ich mit Ihnen verheiratet wäre, würde ich es nehmen.”

10. Mut gehört dazu

Wenn Sie schlagfertig sein wollen, benötigen Sie eine große Portion Mut. Wer Angst hat, etwas Falsches zu sagen, wird nie schlagfertig reagieren können. Vorsicht ist jedoch im Beruf angesagt. Dort verläuft Kommunikation nie hierarchiefrei. Lehnen Sie sich nicht zu weit aus dem Fenster. Das könnte Konsequenzen nach sich ziehen. Bürorhetorik ist niemals Kampfrhetorik.  

Sie wollen schlagfertiger werden?! Dann versuchen Sie es doch mal mit einem Schlagfertigkeitstraining.


Das könnte Sie auch interessieren:

Zuletzt aktualisiert: 06.09.2019

Rhetorik: Lernen Sie die Kunst des Überzeugens

Rhetorik ist eine Kunst, aber keine, die einem angeboren sein muss. Redegewandtheit müssen sich die meisten erarbeiten und sie trainieren. Wie steht es um Ihre Rhetorik? Anhand unserer 8 Tipps können Sie Ihre Sprachgabe messen.

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 10.03.2020

Nudging – für bessere und kürzere Meetings

Mehr Effizienz in Meetings – das machen Nudges möglich. Sie tragen dazu bei, die Teilnehmer körperlich und geistig mehr zu aktivieren. Dabei werden menschliche Denk- und Wahrnehmungsmuster genutzt, um Verhaltensänderungen anzustoßen.

Weiterlesen

Kursanfrage

Kursanfrage

Teilen Sie mir mit, wonach Sie suchen!

Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Weiterbildungsförderung gewünscht?

Förderungen für berufliche Weiterbildungen

Förderungen für berufliche Weiterbildungen: Verschaffen Sie sich auf unserer Informationsseite einen Überblick zu den gängigsten Weiterbildungsförderungen.

Hier erfahren Sie mehr 

Quiz: Welcher Persönlichkeitstyp sind Sie?

Über kursfinder.de

kursfinder unterstützt Sie dabei, die passende Weiterbildung zu finden. Filtern Sie 20.000 Seminare, Schulungen und weiterbildende Studiengänge nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich unverbindlich von unseren Bildungspartnern beraten. Mehr über kursfinder erfahren Sie hier.

Kompass

Weiterbildungskompass

Mit kursfinder.de auf Kurs kommen – praktische Tipps zu Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Beruf!

Los geht's