kursfinder.de anzeigen als: Mobil

Seminare Strafrecht

Informieren Sie sich hier über berufliche Weiterbildung im Strafrecht! Wir haben Ihnen in dieser Kategorie Seminare & Kurse von renommierten Kursanbietern zum Thema Strafrecht zusammengestellt.

Wenn Sie über eine bestimmte Weiterbildung oder einen Anbieter mehr erfahren möchten, können Sie über unsere Informationsanfrage ganz einfach und natürlich kostenlos & unverbindlich Informationen direkt von den Anbietern anfordern.

Kedua GmbH

Steuerstrafrecht / Strafrecht nach § 15 FAO
Fachseminare von Fürstenberg GmbH & Co. KG
2 Tage
534 EUR
Verschiedene (2)
Im Rahmen unseres Angebots für angehende und zugelassene Fachanwälte finden Sie bei uns auch Veranstaltungen zur Fortbildung in verschiedenen Rechtsgebieten....
Neueste Entwicklungen in der höchstrichterlichen Rechtsprechung zum Strafrecht
FAU Erlangen-Nürnberg
1 Tag
150 EUR
Erlangen
Die tägliche Praxis der Strafverteidigung setzt notwendig die Kenntnis der neuesten Rechtsprechungsentwicklungen voraus. In diesem Seminar erfahren Sie alles über den...
Betreuung und Strafrecht – die Rolle des Betreuers im Strafverfahren
Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V.
1 Tag
90 EUR
Dresden
Für die Stellung des Beschuldigten in einem Strafverfahren bestehen über die Verhandlungsun-fähigkeit des Angeklagten abschließende Regelungen. Die Strafprozessordnung gibt den...
Aktuelle Rechtsprechung zum Straf- und Strafverfahrensrecht 2017
BeckAkademie Seminare
5 Stunden
177 EUR
Fernlehrgang
Mit dem Online-Seminar „ Aktuelle Rechtsprechung zum Straf- und Strafverfahrensrecht “ der BeckAkademie sollen anhand aktueller BGH-Entscheidungen grundlegende Zusammenhänge in...
Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA)
Fachseminare von Fürstenberg GmbH & Co. KG
         
(5)
100 Stunden
3.915 EUR
Köln
Mit der neuen Bezeichnung Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA) bietet Ihnen die DeutscheAnwaltAkademie i n Zusammenarbeit mit den Fachseminaren von...
Brennpunkt Nebenklage
BeckAkademie Seminare
1 Tag
475 EUR
Dortmund
Die Nebenklage ist ins Gerede gekommen: Nicht nur ihre intensive Beteiligung an Großverfahren (z.B. NSU-Prozess), sondern auch das regelmäßige Auftreten...
TKÜ-Reform
BeckAkademie Seminare
1 Tag
356 EUR
Hamburg
Mit der TKÜ-Reform wurde das Telekommunikations-Überwachungsrecht völlig umgestaltet. Die hauptsächliche Überwachungsmaßnahme des § 100a StPO wurde grundlegend umgebaut und darin...
Psychologische Grundlagen strafprozessualer Taktik
FAU Erlangen-Nürnberg
1 Tag
150 EUR
Erlangen
Die Wirkkraft juristischer Argumente wird zuweilen enorm überschätzt – vornehmlich von Juristen. Wer nicht mit geschlossenen Augen durch die (forensische)...
  • = Mit Erfahrungsbericht
Zeigt 1-8 von 8 Treffern
 

Das öffentliche Recht reguliert rechtliche Beziehungen, bei denen mindestens ein Beteiligter Träger öffentlicher Gewalt ist. Das Strafrecht ist Teil des öffentlichen Rechts und statuiert, welche Handlungen in Deutschland verboten sind bzw. welche Rechtsfolgen die Durchführung einer solchen verbotenen Handlung mit sich bringt. In Deutschland gibt es neben der Freiheits- und der Geldstrafe noch die Vermögensstrafe sowie das Fahrverbot als Nebenstrafen.

Rechtsquellen im Strafrecht

Das materielle Strafrecht ist in Deutschland vor allem im Strafgesetzbuch (StGB) geregelt. Hier ist beispielsweise statuiert, dass sowohl Betrug als auch Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder zu einer Geldstrafe führen (§ 263 I StGB bzw. § 223 I StGB). Oder wussten Sie zum Beispiel, dass nur Männer aufgrund von exhibitionistischen Handlungen bestraft werden können? So steht es in § 183 I StGB!

Allerdings gibt es deutlich mehr deutsche Gesetze, in denen materielles Strafrecht verankert ist: so zum Beispiel das Betäubungsmittelgesetz (BtmG), das Waffengesetz (WaffG), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) oder auch das Handelsgesetzbuch (HGB), wenn es um Insolvenzstraftaten geht.

Vorschriften über das formelle Strafrecht finden sich teilweise auch im Strafgesetzbuch, vor allem jedoch in der Strafprozessordnung (StPO) und im Gerichtsverfassungsgesetz (GVG).

Strafrecht und Weiterbildung

Da das Strafrecht auch diverse Nichtjuristen unmittelbar betrifft, ist eine Weiterbildung in diesem Rechtsgebiet für viele unerlässlich. Speziell die Kurse zur Geldwäscheprävention werden gerne besucht - sowohl von Beschäftigten im Finanzsektor als auch außerhalb des Finanzsektors - und enthalten die aktuellsten Pflichten und Vorschriftsmaßnahmen für Geldwäschebeauftragte.

Eventuell kommt für Sie aber auch eine strafrechtliche Weiterbildung im Glücksspielrecht oder im Fuhrparkrecht infrage!

Viel Erfolg bei Ihrer Weiterbildung im Strafrecht wünscht Ihnen das Team von kursfinder.de.