IFRS 16

IFRS 16 - der neue Standard zur Leasingbilanzierung

Seit Jahren wird beim International Accounting Standards Board (IASB) über die Anpassung des Standards zur Leasingbilanzierung diskutiert. Ziel des Projekts war es von Beginn an, bestehende Rechte und Pflichten aus Leasingvereinbarungen innerhalb der Bilanz des Leasingnehmers auszuweisen. 

Diese Zielsetzung verdeutlichte Sir David Tweedie (ehemaliger Chairman des IASB) bereits 2008, als er sagte: "One of my greatest ambitions before I die is to fly in an aircraft that is on an airline's balance sheet."

Mit dem neuen Standar zur Leasingbilanzierung hat der IASB dieses Ziel nun erreicht. IFRS 16 Leases wurde am 13.01.2016 veröffentlicht und bringt weitreichende Änderungen für Leasingnehmer mit sich. Diese müssen danach künftig sämtliche Vermögenswerte aus Leasingverträgen in ihrer Bilanz aktivieren und die entsprechende Zahlungsverpflichtung als Verbindlichkeit passivieren. Das hat zur Folge, dass sich nicht nur das Bilanzbild, sondern auch wichtige Kennzahlen vieler - insbesondere leasingintensiver - Unternehmen entsprechend verändern werden. 

In dem folgenden Whitepaper verschafft Ihnen Bianca Ihlenfeldt, Inhouse Consultant bei der LucaNet AG einen Überblick über die wesentlichen Änderungen und Auswirkungen, die sich aus dem neuen Leasingstandard für Leasingnehmer ergeben.

Jetzt downloaden:

IFRS 16 - der neue Standard zur Leasingbilanzierung