Leasing - Theorie

Leasing - Theorie

Leasing hat sich in den letzten Jahrzehnten in Deutschland als Instrument der Außenfinanzierung von Unternehmen fest etabliert. Obwohl beim Leasing vergleichsweise hohe Ratenzahlungen in Rechnung gestellt werden, stellt diese Finanzierungsform wegen ihrer geringen Transaktionskosten, den zumindest temporären Steuervorteilen sowie ihrer flexiblen Vertragsgestaltungsformen für einen beträchtlichen Teil der Unternehmen eine durchaus attraktive Alternative zu klassischen Finanzierungsinstrumenten dar. 

In dem vorliegenden Whitepaper verschafft Ihnen Marcus Schmid einen kurzen Überblick über die Theorie des Leasing-Geschäfts nach deutscher Rechtsprechung. Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Frage, ob das Leasing-Objekt beim Leasing-Nehmer oder beim Leasing-Geber zu aktivieren ist und wie nach erfolgter Aktivierung eine entsprechende Bilanzierung beim Leasing-Nehmer erfolgt.

Jetzt downloaden:

Leasing - Theorie