kursfinder.de anzeigen als: Mobil

Was muss ich über den Aufhebungsvertrag wissen?

Wenn die Kündigung plötzlich ausgesprochen wird

Nicht jede Trennung im Arbeitsleben verläuft in gegenseitigem Einverständnis. In manchen Fällen möchte man sofort kündigen oder der Arbeitgeber spricht die Kündigung mit sofortiger Wirkung aus. Möchte man in diesen Fällen die Kündigungsfrist umgehen, wird ein Aufhebungsvertrag herangezogen. Was hat es damit auf sich?

Grundlegendes

Ein Aufhebungsvertrag greift beispielsweise dann, wenn der Mitarbeiter eine neue Stelle gefunden hat und dort alsbald beginnen soll, oder wenn der Arbeitgeber es für nötig hält, sich von dem Mitarbeiter zu trennen. In beiden Fällen ist das beiderseitige Einverständnis vonnöten. Der Aufhebungsvertrag muss nach § 623 des BGB schriftlich unterbreitet werden, digital oder gar nur mündlich ist nicht zulässig.

Was ist mit einem Aufhebungsvertrag verbunden?

Ist ein Aufhebungsvertrag unterbreitet worden, ist es ratsam, einen Fachanwalt für Arbeitsrecht drüber schauen zu lassen. In diesem Vertrag sollte festgehalten werden,

  • dass die berufliche Trennung aus betrieblichen Gründen oder seitens des Arbeitgebers stattgefunden hat, um der Sperre durch das Arbeitsamt seitens Arbeitslosengeld zu entgehen (wenn nicht, droht die Aussetzung der Zahlung), 
  • wann das genaue Enddatum des Arbeitsverhältnisses ist, 
  • ob und in welcher Höhe eine Abfindung gewährt wird,
  • dass zur Verfügung gestellte Arbeitsmittel wie Firmenhandy, -rechner oder -wagen zurückgegeben werden müssen,
  • wie mit offenen Überstunden und Urlaubstagen umzugehen ist,
  • wie Zusatzzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld oder Provisionen behandelt werden,
  • dass ein Arbeitszeugnis ausgestellt wird,
  • ob eine Wettbewerbsklausel notwendig ist,
  • ob der scheidende Mitarbeiter Ansprüche auf die Beträge der betrieblichen Altersvorsorge hat.

Bis bald im kursfinder.de-Wissensguide!


Das könnte Sie auch interessieren:

Zuletzt aktualisiert: 06.05.2021

Wie geht eigentlich… die ASPA-Methode?

Viele Tipps und Tricks in der Arbeitswelt klingen so einfach, dass sie scheinbar jedem gelingen können. Doch woran liegt es, dass manchen einfach alles so leicht fällt, während es bei anderen nur schwer vorwärts geht? Oftmals sind es nur kleine Stellschrauben, an denen man drehen muss. Lesen Sie hier mehr dazu.

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 15.12.2020

Wie geht eigentlich… richtiges Netzwerken?

Von Netzwerken wird jeder schon mal etwas gehört haben. Man verbindet damit eine große Zahl an Kontakten, Einflüsse durch diese und natürlich die Chance auf neue Karrierechancen. Doch wie geht es, das Netzwerken?

Weiterlesen

Kursanfrage

Kursanfrage

Teilen Sie mir mit, wonach Sie suchen!

Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Unsere Bewertungsrichtlinien

Ihr Feedback und Ihre Bewertungen helfen anderen Weiterbildungsinteressierten und -anbietern, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und sich stetig zu verbessern. Wie auch in der mündlichen Kommunikation gewisse Regeln wichtig sind, gelten für Teilnehmerstimmen auf kursfinder.de folgende Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsrichtlinien

Weiterbildungsförderung gewünscht?

Förderungen für berufliche Weiterbildungen

Förderungen für berufliche Weiterbildungen: Verschaffen Sie sich auf unserer Informationsseite einen Überblick zu den gängigsten Weiterbildungsförderungen.

Hier erfahren Sie mehr 

Quiz: Haben Sie eine gute Work-Life-Balance?

Über kursfinder.de

kursfinder unterstützt Sie dabei, die passende Weiterbildung zu finden. Filtern Sie 20.000 Seminare, Schulungen und weiterbildende Studiengänge nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich unverbindlich von unseren Bildungspartnern beraten. Mehr über kursfinder erfahren Sie hier.

Kompass

Weiterbildungskompass

Mit kursfinder.de auf Kurs kommen – praktische Tipps zu Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Beruf!

Los geht's