Grundlagen der Druckgusstechnik

TAE - Technische Akademie Esslingen e.V., in Ostfildern (+1 Standorte)
Durchführungsform
Präsenzkurs / vor Ort
Nächster Starttermin
5 November, 2024 Details anzeigen
Preis
1.150 EUR MwSt. befreit
Webseite des Anbieters
Sprache
Deutsch
Durchführungsform
Präsenzkurs / vor Ort
Nächster Starttermin
5 November, 2024 Details anzeigen
Preis
1.150 EUR MwSt. befreit
Webseite des Anbieters
Sprache
Deutsch
Möchten Sie mehr erfahren?

Beschreibung

Verfahren, Technologie, Bauteile, Werkzeuge, Entwicklungsprozess und Simulation

Die Verwendung von Druckgusskomponenten hat sich, unter anderem im Fahrzeug- und Maschinenbau, als unverzichtbar etabliert. Mit dem Druckgussverfahren lassen sich komplexe Bauteilgeometrien mit hohen Festigkeiten bei geringen Wandstärken und geringem Gewicht realisieren.

Aufgrund der Forderung nach Schonung der knappen Ressourcen sowie die veränderten Klima- und Umweltschutzanforderungen gewinnen Druckgussbauteile aus Leichtmetall immer weiter an Bedeutung. 
Die Druckgusstechnologie ermöglicht das endabmessungsnahe Gießen hochwertiger Bauteile mit einer reproduzierbaren Qualität und Maßhaltigkeit in großen Stückzahlen und kurzer Fertigungszeit.


Für eine wirtschaftliche Erzeugung von qualitativen Gussteilen ist ein hohes Verständnis über Prozess und Technologie erforderlich.

In diesem Seminar vermitteln Fachleute aus renommierten Unternehmen der Gießereibranche (Bühler, Porsche, Kind &Co, Bocar und FLOW-3D) Einblicke in die unterschiedlichen Bereiche der Druckgusstechnik.

Die Veranstaltung informiert über den Herstellungsprozess und die Entwicklung neuer Druckgussteile. Es werden grundlegende Kenntnisse über Druckgusstechnologie, Druckgussmaschinen, gießgerechte Auslegung des Druckgusswerkzeugs sowie das druckgussgerechte Konstruieren von Gusskomponenten vermittelt:

  • Grundlagen der Druckgusstechnologie
  • Übersicht möglicher Gießverfahren
  • Entwicklung von Aluminiumgussteilen
  • druckgussgerechte Bauteilgestaltung
  • Qualitätsanforderungen an Druckgussteile
  • Leichtmetalllegierungen und ihre Eigenschaften
  • Stahlsorten für Druckgussformen, alternative Werkstoffe, Beschichtungen
  • Dimensionierung und Aufbau eines Druckgusswerkzeugs
  • Gießlauf- und Entlüftungsauslegung
  • Thermohaushalt einer Druckgussform
  • Simulation des Druckgussprozesses
  • Optimierungen von Gussteilen und -prozessen


Das Seminar wendet sich an Bauteilkonstrukteur*innen, Werkzeugentwickler*innen sowie an Personen, die sich die Grundlagen der Druckgusstechnologie aneignen möchten.
Besonders Quereinsteiger*innen oder Mitarbeiter*innen anderer Fachbereiche können ihr Verständnis über den Druckgussprozess verbessern und wichtige Erkenntnisse gewinnen.


Dienstag, 5. und Mittwoch, 6. November 2024
9.00 bis 12.15 und 13.15 bis 16.30 Uhr

1. Grundlagen der Druckgusstechnologie (T. Gämperle)

  • Grundlagen des Druckgussverfahrens
  • Füllung, Erstarrung, 3-Phasen im Druckguss
  • Leichtmetalllegierungen
  • Druckgussmaschinen und Verfahren Kaltkammer (Schwerpunkt), Warmkammer, Thixomoulding
  • Druckgusszelle
  • weitere Leichtmetallgießverfahren

2. Entwicklung Gusskomponenten (St. Beer)

  • Entwicklungsprozess Fahrzeug
  • Entwicklungsprozess Guss
  • Herstellungsverfahren
  • Werkstoffe
  • Wärmebehandlung
  • Qualitäts-/Prüfplanung
  • Lieferantenauswahl/-qualifizierung
  • Beispiel einer Produktentwicklung

3. Werkstoffe für Druckgießformen (I. Schruff)

  • Druckgießformen: Beanspruchungen und Anforderungen an geeignete Stähle
  • Erzeugung von Warmarbeitsstählen für Druckgießformen
  • Warmarbeitsstähle für Druckgießformen, Praxiserfahrungen mit Sonderstählen
  • Wärmebehandlung von Druckgießformen
  • alternative Formwerkstoffe
  • Randschichtbehandlung von Druckgießformen
  • wichtige Spezifikationen für Druckgießformen

4. Simulation des Druckgussprozesses (M. Leonhard)

  • Einführung in die Gussteilgestaltung
  • Einführung in die Gießsimulation
  • Simulationsprogramme
  • Simulation von Formfüll- und Erstarrungsvorgängen
  • Beschreibung von Gussfehlern
  • weiterführende Möglichkeiten der Simulation

5. Druckgussform Gießtechnik (B. Wendt)

  • Aufbau einer Druckgussform
  • Anforderungen an eine Druckgussform
  • Belastungen der Druckgussform: Thermospannungen, Zuhaltekraft, Gieß- und Nachdruck
  • Auslegung von Gießlauf, Überläufen und Entlüftungen, Kühl- und Temperiersystem
  • druckgussgerechte Bauteilgestaltung

Kommende Starttermine

1 verfügbarer Starttermin

5 November, 2024

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • Ostfildern
  • Deutsch

Videopräsentation

Infos anfordern

Stellen Sie jetzt eine Informationsanfrage

Kontaktieren Sie hier den Anbieter, um mehr über das Kursangebot Grundlagen der Druckgusstechnik zu erfahren!

  Sie erhalten weitere Infos

  Unverbindlich

  Kostenfrei


reCAPTCHA logo Diese Webseite ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.
TAE - Technische Akademie Esslingen e.V.
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

TAE – Berufliche Fort- und Weiterbildung

Die Technische Akademie Esslingen (TAE) gehört seit mehr als 65 Jahren zu den bedeutendsten Anbietern für berufsvorbereitende und berufliche Qualifizierungen Deutschlands. Die TAE deckt mit jährlich rund 1.000 Veranstaltungen in 17 verschiedenen Themenbereichen nahezu jedes Feld ab, zu dem man sich...

Erfahren Sie mehr über TAE - Technische Akademie Esslingen e.V. und weitere Kurse des Anbieters.

Anzeige