kursfinder.de anzeigen als: Mobil
  • = Mit Erfahrungsbericht
  • = Mit Video
Zeigt 1-50 von 217 Treffern

Neben dem klassischen Vollzeitstudium wird das berufsbegleitende Studium immer beliebter. Attraktiv ist ein solches Studium vor allem für diejenigen, die sich im Berufsleben bereits etabliert haben und sich nun umfassend weiterbilden möchten. Mittlerweile kann nahezu jeder Studiengang auch nebenberuflich studiert werden. Wer sich für ein Bachelorstudium entscheidet, hat die Möglichkeit, grundlegende Kenntnisse im gewählten Fachgebiet zu erwerben.

Berufsbegleitend studieren - Die Unterschiede zum Vollzeitstudium

Ein Studium ist dann berufsbegleitend, wenn man in erster Linie einen Beruf ausübt und nur nebenberuflich studiert. Es gibt verschiedene Varianten eines solchen Studiums. Häufig finden die Lehrveranstaltungen in Form von Präsenzveranstaltungen statt, die vor allem abends und/oder an den Wochenenden angeboten werden. In diesem Fall arbeitet man also tagsüber und nimmt an den arbeitsfreien Tagen oder abends an Seminaren und Vorlesungen teil. Auch Blockseminare, also Lehrveranstaltungen, die an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden, sind möglich. Blockseminare können vor allem während des Urlaubs besucht werden. Eine weitere Variante ist das Fernstudium. Bei dieser Studienart lernt man in erster Linie zu Hause. Nur bei einigen Seminaren und natürlich bei den Abschlussprüfungen muss man vor Ort präsent sein.

Es sind zumeist Berufstätige, die sich für ein nebenberufliches Bachelorstudium entscheiden. In einem solchen Fall bringt ein Studium für Berufstätige zahlreiche Vorteile mit sich. Hierzu zählt beispielsweise die finanzielle Unabhängigkeit und Sicherheit. Da man auch während der Studienzeit sein Gehalt bezieht, kann der gewohnte Lebensstandard problemlos beibehalten werden. Außerdem kann man bei einem nebenberuflichen Studium die theoretischen Inhalte oft direkt mit der unternehmerischen Praxis in Verbindung setzen. Da das Studium der beruflichen Weiterbildung bzw. Fortbildung dient, übernimmt häufig der jeweilige Arbeitgeber die Studiengebühren.

Natürlich bringt ein Bachelorstudium für Berufstätige auch einige Nachteile mit sich. So bleibt neben Beruf und Studium im Allgemeinen nur wenig Freizeit übrig, und natürlich führt ein berufstätiger Student auch nicht das klassische Studentenleben mit den entsprechenden Freiheiten. Ein Bachelorstudium für Berufstätige ist somit eine Doppelbelastung, die umfassend organisiert sein will. Einer guten Planung und einem durchdachten Zeitmanagement kommt somit eine zentrale Bedeutung zu.

Auf Bachelor studieren - Eine beliebte Variante für Berufstätige

Berufstätige, die sich fundiert weiterbilden möchten, wählen häufig ein Bachelorstudium. Beim Bachelorstudium handelt es sich um den ersten Studienabschluss, der im Rahmen des Bachelor-Master-Systems erworben werden kann. Studiert man in Vollzeit, kann man innerhalb von drei Jahren mit dem Bachelor einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss erwerben. Wer einen Bachelor-Abschluss besitzt, verfügt über gute fachliche Kenntnisse und über Grundlagenwissen zum wissenschaftlichen Arbeiten. Berufstätige, die auf Bachelor studieren, können sich also in ihrem jeweilgen Arbeitsgebiet weiterbilden und auf diese Weise ihre berufliche Karriere fördern. Im Gegensatz zu früher üblichen Studiengängen, wie beispielsweise dem Studium auf Diplom, ist der Bachelor ein sehr praxisorientiertes Studium. Ein Praktikum während des Bachelorstudiums ist beinahe obligatorisch. Wer an einer Fachhochschule studiert, muss häufig ein gesamtes Semester lang eine praktische Tätigkeit ausüben.

Jedes Bachelorstudium besteht aus mehreren thematischen Einheiten, den sogenannten Modulen. Ein Modul umfasst verschiedene Lehrveranstaltungen wie Seminare, Vorlesungen und Übungen, die thematisch aufeinander abgestimmt sind und auch benotet werden. Addiert ergeben die Noten der einzelnen Lehrveranstaltungen die Durchschnittsnote für das Modul. Diese Note fließt in die Bachelor-Abschlussnote mit ein. Abgeschlossen wird das Bachelorstudium mit der Bachelor-Thesis/-Arbeit. Mit dieser Arbeit weist man nach, dass man in der Lage ist, ein Thema selbstständig und wissenschaftlich fundiert zu bearbeiten. Sie möchten ebenfalls berufsbegleitend auf Bachelor studieren? Dann finden Sie auf dieser Seite mit Sicherheit das passende Angebot.

So funktioniert kursfinder.de

1.Suchen Sie einen passenden Kurs

2.Stellen Sie eine Informationsanfrage

3.Sie erhalten alle Infos vom Anbieter

Merkliste

Kursanfrage

Unser Service:
Suchauftrag für Ihre Weiterbildung

Schicken Sie uns eine Anfrage mit Informationen zu Thema, Ort und Termin des von Ihnen gewünschten Seminars.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Schicken Sie uns Ihren Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Oder schicken Sie uns Ihren Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Praxisbeispiele
Dietmar Bader, Bachelor of Arts ...
Absolvent Gewerbe Akademie / wissen-hoch-drei

Von Beruf ist er Steinmetz- und Steinbildhauermeister. Nun hat er noch seinen Bachelor of Business Administration mit der Traumnote von 1,2 absolviert und ist somit auch der Stolz der Gewerbe Akademie Freiburg.

Weiterlesen
Dr. Annette Gäßler über die Weit...
Systemischer Business Coach - Ein Erfahrungsbericht

Dr. Annette Gäßler, Ärztin für Allgemein- und Arbeitsmedizin aus Hamburg berichtet über Ihre Erfahrungen als Teilnehmerin an der WINGS-Weiterbildung zum Systemischen Business Coach.

Weiterlesen