kursfinder.de anzeigen als: Mobil

Was ist bei einem Zwischenzeugnis zu beachten?

Inhalt, Anspruch, Alternativen

In manchen Fällen gelangt man in seinem Berufsleben an einen Punkt, an dem man ein Zwischenzeugnis benötigt. Doch was gibt es dabei zu beachten? Wir geben einen Überblick.

Zum Hintergrund

Ein Zwischenzeugnis ist ein zwischenzeitlicher Nachweis darüber, wie ein:e Mitarbeiter:in bislang gearbeitet hat. Im Gegensatz zum Arbeitszeugnis wird ein Zwischenzeugnis während des laufenden Arbeitsverhältnisses oder gegen Ende desselben erstellt. 

Ein Zwischenzeugnis wird verwendet, um etwa eine Beurteilung über die verrichtete Arbeit zu erhalten, bei Leitungswechseln einen Nachweis auf der Hand zu haben, wie man bislang im Unternehmen gewirkt hat oder um sich bei anderen Arbeitgebern mit einem Nachweis über die eigene Tätigkeit bewerben zu können. Hier müssen Sie jedoch aufpassen: Wird zu sehr deutlich, dass Sie das Zwischenzeugnis aus Bewerbungszwecken nutzen, wird Ihr Arbeitgeber misstrauisch, was sich auf Ihr Verhältnis ausschlagen kann. Daher sollten Sie diese Regularien einhalten:

Anspruch auf ein Zwischenzeugnis

Per se gibt einen keinen geregelten Anspruch auf ein Zwischenzeugnis. Aus diesem Grund kann sich Ihr Arbeitgeber weigern, Ihnen das Zeugnis auszustellen. Zudem müssen Sie einen Grund angeben, um etwa zu vermeiden, dass bei Ihrem Arbeitgeber die Alarmglocken losgehen und er eine Kündigung Ihrerseits wittert. Gründe können unter anderem sein:

  • Änderungen in der Unternehmensstruktur (Fusionen, Übernahme)
  • Änderungen hinsichtlich der Leitung (Wechsel der Führungskraft)
  • lange Betriebszugehörigkeit ohne direkte Leistungsbeurteilung
  • interner Abteilungswechsel
  • Auszeiten vom Job (Elternzeit, Sabbatical)
  • Inhalte und Aufbau eines Zwischenzeugnisses

Damit das Zwischenzeugnis ohne Probleme verwendet werden kann, müssen auch hier bestimmte Formalitäten eingehalten werden:

  • Überschrift (hier genügt meist “Zwischenzeugnis”)
  • Angabe der Personalien (vollständiger Name, Wohnort, Geburtsdatum, Beginn des Arbeitsverhältnisses)
  • Beschreibung Stelle und Tätigkeiten
  • Beurteilung Leistung und zwischenmenschliches Verhalten
  • Begründung, weshalb das Zwischenzeugnis ausgestellt wird
  • Datum und Unterschrift

Die Sprache des Zwischenzeugnisses ist identisch zu der eines Arbeitszeugnisses.

Was tun, wenn ich keine Zwischenzeugnis erhalte?

Da der Anspruch auf ein Zwischenzeugnis nicht gesetzlich geregelt ist, müssen Sie mit einer Ablehnung rechnen. In solchen Fällen bietet es sich an, auf Empfehlungs- oder Referenzschreiben oder sonstige Leistungsbeurteilungen, etwa von größeren Mitarbeitergesprächen, zurückzugreifen.

Bis bald im kursfinder.de-Wissensguide!


Das könnte Sie auch interessieren:

Zuletzt aktualisiert: 11.12.2020

Was ist eigentlich... kollaboratives Arbeiten?

Auch in der Teamarbeit schreitet die Digitalisierung voran. Vernetzte Systeme, Cloud und gemeinsame Dokumente sind uns allen mehr oder weniger ein Begriff. Doch was beschreibt kollaboratives Arbeiten genau?

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 08.07.2021

Was ist eigentlich… Murphys Gesetz?

Von Murphys Gesetz haben wir wohl alle schon gehört: Was schief gehen kann, geht schief. Das können Sie für sich nutzen: Wir zeigen Ihnen im neuen Wissensguide, wie Sie die Pech-Situation in eine erfolgversprechende umwandeln können.

Weiterlesen

Kursanfrage

Kursanfrage

Teilen Sie mir mit, wonach Sie suchen!

Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Unsere Bewertungsrichtlinien

Ihr Feedback und Ihre Bewertungen helfen anderen Weiterbildungsinteressierten und -anbietern, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und sich stetig zu verbessern. Wie auch in der mündlichen Kommunikation gewisse Regeln wichtig sind, gelten für Teilnehmerstimmen auf kursfinder.de folgende Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsrichtlinien

Weiterbildungsförderung gewünscht?

Förderungen für berufliche Weiterbildungen

Förderungen für berufliche Weiterbildungen: Verschaffen Sie sich auf unserer Informationsseite einen Überblick zu den gängigsten Weiterbildungsförderungen.

Hier erfahren Sie mehr 

Ihre kostenlose Potenzialanalyse

Über kursfinder.de

kursfinder unterstützt Sie dabei, die passende Weiterbildung zu finden. Filtern Sie 20.000 Seminare, Schulungen und weiterbildende Studiengänge nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich unverbindlich von unseren Bildungspartnern beraten. Mehr über kursfinder erfahren Sie hier.

Kompass

Weiterbildungskompass

Mit kursfinder.de auf Kurs kommen – praktische Tipps zu Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Beruf!

Los geht's