kursfinder.de anzeigen als: Mobil

Kennen Sie schon unseren Wissensguide? Vorbeischauen lohnt sich!

Welche Sprachen braucht man in der heutigen Arbeitswelt?

Pushen Sie Ihre Karriere mit den richtigen Fremdsprachen

Egal, ob Sie nun in die Berufswelt starten oder sich neu orientieren: Welche Fremdsprachen sind für den (neuen) Job wichtig? Am Klassiker Englisch kommt heutzutage keiner mehr vorbei, denn diese Sprache gilt mittlerweile als Standard. Doch viel wichtiger sind die Vorabfragen: In welcher Branche arbeiten Sie? Welches Arbeitsumfeld haben Sie?

Weg mit den Vorurteilen

Ja, Englisch ist der absolute Standard und ja, auf dem heutigen Arbeitsmarkt ist man verloren ohne das nötige Englisch-Wissen. Zudem sollte es immer wieder erneuert werden, damit man auch weiterhin attraktiv für den Arbeitsmarkt bleibt. Denn sind wir mal ehrlich: Kaum ein Unternehmen arbeitet heute nur noch rein regional, wobei auch hier die Ausnahmen die Regel bestätigen. Aber: Wer nur noch auf europäische Sprachen setzt, ist falsch beraten.

Europa und die Welt – Was ist wichtig, was verliert an Bedeutung?

Wir alle kennen sie und jeder weiß in etwa, was hierunter zu verstehen ist: Globalisierung. Die vernetzt arbeitende Welt ist in aller Munde. Und aus genau diesem Grund werden Sprachen wie Hochchinesisch und Arabisch zunehmend bedeutsamer! Der Markt hat sich geöffnet und China sowie die arabischen Länder werden wichtige Handelspartner. Unicum.de und youngcapital.de zufolge werden die asiatischen Sprachen, darunter auch Japanisch, weit vorne im Wichtigkeits-Ranking liegen! Denn wer in der Wirtschaft auf den vorderen Plätzen rangiert, dessen Sprache wird im internationalen Handelsgeschehen immer wichtiger.

Welche Sprache für welche Branche?

Natürlich nimmt auch die Frage nach dem “Wo arbeite ich?” eine zentrale Rolle in der Bewertung ein, welche Fremdsprachen für einen wichtig sein werden. Hierzu ein kleiner Überblick:

  • Französisch: Gilt seit 2009 als Diplomatensprache. Empfehlenswert in Berufen, die mit internationalen Verhandlungen zu tun haben.
  • Italienisch: Arbeiten Sie im Finanzwesen und/oder der internationalen Politik? Dann sind Sie mit dieser Sprache gut aufgehoben.
  • Russisch: In der Öl- und Energiebranche sowie in der Luftfahrt empfehlenswert.
  • Spanisch: Ist in der Tourismusbranche sehr beliebt.
  • Arabisch: In einigen Jahren erleben die arabischen und asiatischen Sprachen einen Aufschwung. Arabisch wird dann ein wichtiger Pfeiler in Sachen Kommunikation in der Politik, Energiebranche und im Militär.
  • (Hoch-)chinesisch: China wird sich in den kommenden Jahren immer mehr zur führenden Wirtschaftsmacht mausern. Von daher wird diese Sprache für den internationalen Handel unabdinglich werden.

Bis bald im kursfinder.de-Wissensguide!


Das könnte Sie auch interessieren:

Zuletzt aktualisiert: 08.12.2020

Ab wann ist ein Lebenslauf für einen Personaler lesenswert?

Steht in naher Zukunft ein Jobwechsel an? Dann wollen Sie sich sicherlich von Ihrer besten Seite zeigen und unter anderem einen vernünftigen Lebenslauf präsentieren. Doch wie sieht das perfekte CV aus? Mehr dazu im Wissensguide.

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 11.12.2020

Was ist eigentlich... kollaboratives Arbeiten?

Auch in der Teamarbeit schreitet die Digitalisierung voran. Vernetzte Systeme, Cloud und gemeinsame Dokumente sind uns allen mehr oder weniger ein Begriff. Doch was beschreibt kollaboratives Arbeiten genau?

Weiterlesen

Kursanfrage

Kursanfrage

Teilen Sie mir mit, wonach Sie suchen!

Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Weiterbildungsförderung gewünscht?

Förderungen für berufliche Weiterbildungen

Förderungen für berufliche Weiterbildungen: Verschaffen Sie sich auf unserer Informationsseite einen Überblick zu den gängigsten Weiterbildungsförderungen.

Hier erfahren Sie mehr 

Quiz: Welche Weiterbildungsart passt zu mir?

Über kursfinder.de

kursfinder unterstützt Sie dabei, die passende Weiterbildung zu finden. Filtern Sie 20.000 Seminare, Schulungen und weiterbildende Studiengänge nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich unverbindlich von unseren Bildungspartnern beraten. Mehr über kursfinder erfahren Sie hier.

Kompass

Weiterbildungskompass

Mit kursfinder.de auf Kurs kommen – praktische Tipps zu Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Beruf!

Los geht's