Kurse

Beschäftigtendatenschutz

FFD Forum für Datenschutz, Online-Kurs / Fernlehrgang (+2 Standorte)
Durchführungsform
Präsenzkurs / vor Ort, Online-Kurs / Fernlehrgang
Nächster Starttermin
4 Juli, 2024 (+4 Starttermine)
Preis
1.303,05 EUR inkl. MwSt.
Webseite des Anbieters
Sprache
Deutsch
Durchführungsform
Präsenzkurs / vor Ort, Online-Kurs / Fernlehrgang
Nächster Starttermin
4 Juli, 2024 (+4 Starttermine)
Preis
1.303,05 EUR inkl. MwSt.
Webseite des Anbieters
Sprache
Deutsch
Für weitere Informationen stellen Sie gerne eine Informationsanfrage 👍

Beschreibung

2-Tage Intensiv-Seminar

Beschäftigtendatenschutz

Wichtige Grundlagen und aktuelle gesetzliche Entwicklungen

Im Intensiv-Seminar werden praktisch bedeutende Fragestellungen im Umgang mit Beschäftigtendaten behandelt. Sie erhalten einen Überblick über die Rechtsordnung zum Beschäftigtendatenschutz und grundlegender sowie aktueller Rechtsprechung zur Leistungs- und Verhaltenskontrolle durch den Arbeitgeber. Dabei werden auch verschiedene praxisrelevante Einzelthemen besprochen, die Bezug nehmen auf aktuelle technische Entwicklungen in der Arbeitswelt. Zu den Rechten der Beschäftigten auf Auskunft und Schadenersatz werden vor allem die aktuellen Entscheidungen des EuGH und nationaler Gerichte beleuchtet.
Ein weiterer Schwerpunkt besteht in der Darlegung der Mitbestimmungs- und Kontrollrechte des BR. Durch § 79a BetrVG stellen sich Fragen zur Einordnung des BR als Verantwortlicher und zum Kontrollrecht des DSB gegenüber dem BR.

Die Schwerpunkte Ihrer Weiterbildung

  • Umgang mit Beschäftigtendaten – Was ist aktuell datenschutzrechtlich zulässig?
  • Auslegung von § 26 BDSG und aktuelle Rechtsprechung
  • Kontrollrecht des DSB gegenüber dem BR nach § 79a BetrVG
  • Überwachung von Leistung und Verhalten der Mitarbeitenden
  • Das neue Spannungsfeld zwischen Betriebsrat und DSB
  • Aktuelle Rechtsprechung zu Mitbestimmungs- und Kontrollrechten des Betriebsrats
  • Aktuelles zum Auskunftsrecht und Schadenersatz für Beschäftigte

Vorzuweisende Fachkunde gem. § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Artikel 37 Abs. 5 DS-GVO – Pflicht zur Weiterbildung

Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse, die zum Erwerb bzw. zur Aufrechterhaltung der Fachkunde des betrieblichen Datenschutzbeauftragten erforderlich sind, gem. § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Art. 37 Abs. 5 DS-GVO. Jedes Unternehmen hat daher nach § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Art. 38 Abs. 2 DS-GVO seinem betrieblichen Datenschutzbeauftragten die Teilnahme zu ermöglichen und deren Kosten zu übernehmen.

Inhalte

Rechtsordnung zum Beschäftigtendatenschutz

  • Anwendbares Recht zum Beschäftigtendatenschutz
  • Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts im Arbeitsverhältnis
  • Zulässiger Inhalt zum Datenschutz in Betriebsvereinbarungen

Einwilligung des Beschäftigten

  • Zulässigkeit von Einwilligungen im Arbeitsverhältnis
  • Sicherstellung „freier“ Entscheidungen des Arbeitnehmers
  • Anforderungen nach DS-GVO und § 26 Abs. 2 BDSG

Rechtmäßigkeit ohne Einwilligung

  • Fragerecht des Arbeitgebers in der Bewerbungsphase
  • Backgroundchecks zu Bewerbern in Social Networks
  • Beispiele zulässiger Verarbeitungen
  • Auswertung von Protokolldaten
  • Aufdeckung von Straftaten im Beschäftigungsverhältnis
  • Leistungs- und Verhaltenskontrolle und Rechtsprechung
  • Zulässigkeit besonderer Datenkategorien (biometrische Daten und Gesundheitsdaten u. a.) nach Art. 9 DSGVO

Rechte der Beschäftigten

  • Rechtsprechung des EuGH und der Arbeitsgerichte zum Auskunftsrecht nach Art. 15 DS-GVO und
  • Schadenersatzrecht nach Art. 82 DSGVO

Überwachung von Telefon-/Internet-/E-Mail-Verhalten der Mitarbeiter

  • Überwachung des Telefonverhaltens der Mitarbeitenden
  • Zugriff auf E-Mail-Postfächer der Beschäftigten
  • Auswertung des Internetverhaltens der Mitarbeitenden
  • Fernmeldegeheimnis im Arbeitsverhältnis

Einzelfragen zum Umgang mit Beschäftigtendaten

  • Anforderungen an Videoüberwachung nach Aufsichtsbehörden und Rechtsprechung
  • Rechtsprechung zur GPS-Ortung
  • Übermittlungen innerhalb eines Konzerns und Drittlandübermittlung nach Art. 44 ff. DS-GVO
  • Hinweisgeberschutz und interne Ermittlungen
  • Aktuelle Entwicklungen zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz

Der/Die Datenschutzbeauftragte

  • Zugriffsrecht auf Personalakten
  • Verhältnis des/der DSB zum Betriebsrat nach § 79a BetrVG: Kontrollrecht gegenüber Betriebsrat?
  • Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei Benennung eines(r) Datenschutzbeauftragten

Rechte und Pflichten des Betriebsrats

  • Die wichtigsten Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats zum Datenschutz
  • Meldeverfahren gegenüber Aufsichtsbehörden und Mitbestimmung des Betriebsrats
  • Typische Inhalte einer Betriebsvereinbarung
  • Informations- und Kontrollrechte des Betriebsrats

Ihr Nutzen

  • Sie gewinnen einen Überblick, welche aktuellen Entwicklungen es im Umgang mit Beschäftigtendaten gibt.
  • Anhand konkreter Fallbeispiele erfahren Sie, was bei der Verarbeitung von Daten von Mitarbeitenden unbedingt zu beachten ist.
  • Das Kontrollsystem aus Aufsichtsbehörden, Betriebsrat und bDSB wird eingehend dargestellt.

Zielgruppe

  • Neubestellte oder designierte Datenschutzbeauftragte
  • Datenschutzbeauftragte, die sich über aktuelle Entwicklungen informieren wollen
  • EDV-Administratoren
  • Führungskräfte mit umfassender Personalverantwortung
  • Personalchefs
  • Qualifizierte Mitarbeiter/-innen in Personalabteilungen
  • Betriebsräte
  • Leitung und Mitarbeiter/-innen der Rechtsabteilung

Individuelle Inhouse-Schulungen

Dieses Seminar bieten wir auch als firmenspezifische Inhouse-Schulung an. Individuell auf Sie zugeschnitten konzipieren wir Ihre Schulung und begleiten Sie von der Vorbereitung, über die Durchführung bis zur Nacharbeitung der Veranstaltung. Stellen Sie einfach eine unverbindliche Informationsanfrage für Ihr individuelles Angebot.

Kommende Starttermine

Wählen Sie aus 4 verfügbaren Startterminen

4 Juli, 2024

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • Freising
  • Deutsch

10 September, 2024

  • Online-Kurs / Fernlehrgang
  • Online-Kurs / Fernlehrgang
  • Deutsch

29 Oktober, 2024

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • Düsseldorf
  • Deutsch

4 Dezember, 2024

  • Online-Kurs / Fernlehrgang
  • Online-Kurs / Fernlehrgang
  • Deutsch

Infos anfordern

Stellen Sie jetzt eine Informationsanfrage

Kontaktieren Sie hier den Anbieter, um mehr über das Kursangebot Beschäftigtendatenschutz zu erfahren!

  Sie erhalten weitere Infos

  Unverbindlich

  Kostenfrei


reCAPTCHA logo Diese Webseite ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.
FFD Forum für Datenschutz
Friedrichstraße 16-18
65185 Wiesbaden

FFD Forum für Datenschutz

Das FFD Forum für Datenschutz ist spezialisiert auf die Konzeption und Durchführung praxisbezogener Konferenzen, Fach- und Intensiv-Seminare rund um die Themen Datenschutz und Datensicherheit. Das FFD Forum für Datenschutz ist eine Marke der WEKA Akademie GmbH, die zu den führenden...

Erfahren Sie mehr über FFD Forum für Datenschutz und weitere Kurse des Anbieters.

Bewertungen von Teilnehmern

Bewertungsdurchschnitt: 4,9

auf Basis von 11 Bewertungen
Bewertungen werden gemäß unserer Bewertungsrichtlinien veröffentlicht.
Bewertung schreiben
5/5
anonym
31 Mai 2016

Sehr guter Referent, der mit viel Engagement das Thema Datenschutz authentisch lebt.

5/5
anonym
31 Mai 2016

Sehr empfehlenswert! Mir persönlich hat das Seminar in meiner Entscheidungsfindung sehr geholfen!

5/5
anonym
31 Mai 2016

Der Referent war sehr gut!

Anzeige