Basiskurs Palliative Care

Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbH, in Landshut (+9 Standorte)
Dauer
160 Unterrichtsstunden, aufgeteilt in 4 Wochenblöcke
Durchführungsform
Präsenzkurs / vor Ort
Nächster Starttermin
8 April, 2024 (+10 Starttermine)
Preis
1.940 EUR MwSt. befreit
Webseite des Anbieters
Dauer
160 Unterrichtsstunden, aufgeteilt in 4 Wochenblöcke
Durchführungsform
Präsenzkurs / vor Ort
Nächster Starttermin
8 April, 2024 (+10 Starttermine)
Preis
1.940 EUR MwSt. befreit
Webseite des Anbieters
Für weitere Informationen stellen Sie gerne eine Informationsanfrage 👍

Beschreibung

Basiskurs Palliative Care

„Jeder schwerstkranke und sterbende Mensch hat ein Recht auf eine angemessene, qualifizierte und bei Bedarf multiprofessionelle Behandlung und Begleitung. Um diesem gerecht zu werden, müssen die in der Palliativversorgung Tätigen die Möglichkeit haben, sich weiter zu qualifizieren ...“ (Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland). Besonders Einrichtungen der Altenpflege stehen hier vor enormen Herausforderungen.
Der Kurs „Palliative Care für Pflegende“ ist der „Klassiker“ der Weiterbildungen für diese Aufgabe. Er ist auch für andere Professionen offen, z.B. Mitarbeitende in der Sozialen Betreuung. Wir unterrichten nach dem bundesweit anerkannten „Bonner Curriculum“ (Kern, Müller, Aurnhammer) und sind entsprechend zertifiziert.

Ziel des Kurses ist es, dass Sie als Palliative-Care-Pflegekraft...

  • innerhalb Ihrer jeweiligen Einrichtung (Alten- und Pflegeheim, Sozialstation, Krankenhaus, Hospiz, Palliativstation, SAPV) palliativ-pflegerisch arbeiten, beraten und anleiten können,
  • Verantwortung im Team für die notwendige interne und externe Vernetzung übernehmen können,

oder dass Sie entsprechend Ihrer beruflichen Qualifikation

  • die palliative Haltung und praktische Hilfen in Ihr jeweiliges Arbeitsfeld integrieren können.

Für Fachkräfte in ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdiensten ist dieser Kurs verpflichtend (Anforderungsprofil, Rahmenvereinbarungen nach § 39a Abs. 2 Satz 6 SGB V). Für Pflegekräfte in Einrichtungen der Altenhilfe empfiehlt die Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Ethik und Recht der modernen Medizin“ die Qualifizierung eindringlich.

Möchten Sie mehr über diese Weiterbildung erfahren?

Kommende Starttermine

Wählen Sie aus 10 verfügbaren Startterminen

8 April, 2024

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • Rosenheim

3 Juni, 2024

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • Ingolstadt

17 Juni, 2024

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • Kaufbeuren

1 Juli, 2024

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • Bad Staffelstein

8 Juli, 2024

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • Miesbach

15 Juli, 2024

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • München

14 Oktober, 2024

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • Nürnberg

28 Oktober, 2024

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • Pfaffenhofen

2 Dezember, 2024

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • Landau an der Isar

7 April, 2025

  • Präsenzkurs / vor Ort
  • Landshut

Inhalt

Themen der Weiterbildung u.a.

Kulturell-gesellschaftspolitische und rechtlich-ethische Themen

  • Kultureller Umgang mit Sterben und Tod
  • Ethisch-rechtliche Fragen (Vorsorgemöglichkeiten, Sterbehilfe)

Palliativ-medizinische und -pflegerische Themen

  • Krankheitsbilder (z.B. ALS, Krebs)
  • Schmerztherapie, Schmerz im Alter, Schmerzerfassung
  • Übelkeit/Erbrechen, Obstipation
  • Ernährung, Flüssigkeitssubstitution, Mundpflege
  • Atemnot, neurologische Symptome
  • Juckreiz, Ikterus, Palliative Wundversorgung
  • Basale Stimulation®, Palliative Aromapflege

Psycho-soziale und spirituell-religiöse Themen

  • Kommunikation (in palliativen Situationen), Grundhaltung
  • Unterstützung bei Angst, Schuldgefühlen, Krankheitsbewältigung
  • Lebensbilanz/Biografiearbeit, Krisenintervention
  • Validation bei demenziell erkrankten Menschen
  • Unterstützung von Angehörigen
  • Spirituelle und religiöse Fragen, ethische Entscheidungsfindung
  • Trauer und Trauerbegleitung, Situation nach Versterben, Rituale

Organisatorische Themen

  • Integration von Palliative Care in die eigene Einrichtung (Konzept)
  • Teamarbeit, Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen, Vernetzung mit anderen Diensten

Zielgruppe / Voraussetzungen

  • Examinierte Pflegekräfte
  • therapeutische Fachkräfte (z.B. Ergotherapeuten/innen)
  • Mitarbeitende in der Pflegehilfe und der Sozialen Betreuung.

Wir gestalten multiprofessionelles, gemeinsames Lernen. Sie erhalten ein entsprechendes berufsspezifisches Zertifikat. Wahlweise ist auch nur die Teilnehme an der ersten Kurswoche möglich (40 U.-Std.).

Weiterführende Seminare und Kurse

Aufbaukurs Palliative Care (für Palliativkräfte aller Berufsgruppen)

Die Einsatzfelder und die Interessen von Palliativkräften sind sehr unterschiedlich. Wie bieten Ihnen deshalb keinen geschlossenen Kurs an, bei dem Sie zwangsweise Themen im Paket haben, die Sie gar nicht brauchen können. Stattdessen wählen Sie selbst aus unserem Programm innerhalb von zwei Jahren 20 Kurstage und erhalten auf die jeweilige reguläre Teilnahmegebühr 20 Prozent Nachlass. Viele der Angebote haben wir eingebettet in laufende
Kurse für Führungskräfte, Gutachter und Gerontopsychiatrische Fachkräfte. So können Sie selbst bestimmen, was Sie brauchen, lernen multiprofessionell im Austausch mit anderen Berufsgruppen und haben höhere Planungssicherheit, dass die gewählten Module stattfinden. Und das zu einem guten Preis.

Ziele und Inhalte
Die Kursmodule ermöglichen Ihnen...

  • im multiprofessionellen Austausch Themen zu erschließen.
  • einzelne Themen aus den Basiskursen zu vertiefen.
  • evtl. eigenständige Abschlüsse bei einzelnen Themen zu erzielen.
  • Transfermöglichkeiten in die jeweilige palliative Praxis zu klären.
  • sich mit anderen TeilnehmerInnen über den Rahmen des jeweiligen Moduls hinaus zu vernetzten

Abschlussqualifikation / Zertifikat

Zertifikat Palliative Care der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin und des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes e.V.
Zertifikat Palliative Care der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin und des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes e.V.

Keine Prüfung. Wir sichern den Lernerfolg über praxisnahe Übungen und komplexe Fallarbeit in Gruppen. Wir bieten die Chance, den Praxis-Transfer über eine (freiwillige) Facharbeit zu vertiefen, die wir gesondert bescheinigen.

Über einen Zusatztag Basale Stimulation können Sie außerdem das Zertifikat „Basiskurs Basale Stimulation®“ erwerben.

Akkreditierung

  • Zertifiziert durch Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin
    Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e.V.
  • Die Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste ist nach BQM - Bildungsqualitätsmanagement zertifiziert.

Kostenzusatz

Preis: 1.890 €

inklusive Material und Pausengetränke. Ratenzahlung gerne möglich. Die Rechnung wird Ihnen nach der 1. Kurswoche zugeschickt.

Hinweis für Träger von Einrichtungen

Wir organisieren und gestalten gerne für Ihre Mitarbeiter*innen auch den kompletten Kurs als Inhouse-Schulung zum günstigeren Paketpreis.

Infos anfordern

Stellen Sie jetzt eine Informationsanfrage

Kontaktieren Sie hier den Anbieter, um mehr über das Kursangebot Basiskurs Palliative Care zu erfahren!

  Sie erhalten weitere Infos

  Unverbindlich

  Kostenfrei


reCAPTCHA logo Diese Webseite ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.
Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbH
Roritzerstr. 7
90419 Nürnberg Bayern

Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbH

Die Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste (GGSD) ist eine Bildungsträgergesellschaft mit Angeboten in den Bereichen Pflege, Gesundheit und Soziales mit Sitz in Nürnberg. Als Tochtergesellschaft der DAA Stiftung Bildung und Beruf ist die GGSD seit über 35 Jahren verlässlicher Partner im...

Erfahren Sie mehr über Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbH und weitere Kurse des Anbieters.

Anzeige

Diese Kurse könnten Ihnen auch gefallen...