kursfinder.de anzeigen als: Mobil

Inspirationen, Tipps und Tricks rund ums Thema Karriere und Weiterbildung finden Sie in unserem Ratgeber

Neuer Job: Remote, zu Hause, daheim

Das neue Berufsglück in den eigenen vier Wänden?

Zählen Sie zu den Arbeitnehmenden, die von zu Hause aus arbeiten (durften) und sind auf den Geschmack von Heimarbeit gekommen? Haben Sie sogar gezielt einen Job gesucht, in dem Sie rein in den eigenen vier Wänden arbeiten können? Welche Herausforderungen damit verbunden sind und wie Sie sich über den digitalen Weg im Unternehmen zurechtfinden, das erfahren Sie in diesem Beitrag.

So gelingt der Neubeginn auch daheim

Neue Lebensabschnitte sind meist mit Freude, Aufregung und einer Prise Nervosität verbunden. Auch der neue Job gehört dazu: die Kollegen und Kolleginnen kennenlernen, das Büro erkunden, die neuen Aufgaben und Strukturen erlernen. Bei einem Remote Job fällt einiges dieser Dinge unter den heimischen Tisch, denn vieles verlagert sich ins Digitale. Per Online-Team-Meeting lernt man alle Teammitglieder kennen und auch die Einarbeitung läuft virtuell ab. Einigen wird sich nun die Frage aufdrängen, ob so die persönliche Note nicht auf der Strecke bleibt und das Miteinander leidet, gerade, wenn man neu ist im Unternehmen. Was kann also den Remote-Einstieg erleichtern?

Acht Tipps für den virtuellen Einstieg

Sowohl Sie als neue:r Mitarbeitende;r, das restliche Team, als auch das Unternehmen müssen bestimmte Vorkehrungen treffen, um das digitale Onboarding und schlussendlich Remote Work zu ermöglichen. Mit diesen Tipps werden Sie fit gemacht für das rundum digitale Arbeiten.

Vereinbaren Sie (wenn machbar) ein erstes Treffen vor Ort

Zu Beginn ist ein physisches Treffen im Büro eine gute Sache, denn so schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie erhalten als Neuling alle benötigte Hardware und ein erstes Beschnuppern mit dem Team ist für Sie ebenfalls möglich. Damit ist die erste Hürde genommen und Sie müssen sich nicht ausschließlich online kennenlernen.

Sei mein Buddy!

Allzu vertraut mit den einzelnen Teammitgliedern ist man zu Beginn wohl kaum. Einige Unternehmen bieten für Neulinge einen Buddy an, den man bei allen Fragen kontaktieren kann und der die erste Schnittstelle zum Unternehmen und dessen Gepflogenheiten sein soll. Gerade digital macht ein solcher Buddy Sinn, denn er ist in der ersten Zeit verstärkt für Sie da.

Gruppen gründen

In einem größeren Unternehmen sind Sie sicherlich nicht der einzige Neuling. Tun Sie sich also auch virtuell mit anderen Neueinsteigenden zusammen und gründen Sie etwa eine gemeinsame Gruppe in einem Messenger-Dienst oder in anderen sozialen Berufs-Netzwerken. So können Sie gemeinsam von den Erfahrungen der jeweils anderen profitieren und wachsen als Gruppe zusammen.

Arbeiten Sie zusammen

Zahlreiche Online-Tools sind seit der Corona-Krise nicht mehr aus dem modernen Arbeitsalltag wegzudenken. Nutzen Sie Zeit- und Projektmanagement-Tools und arbeiten Sie mit Sharepoints und geteilten Dokumenten. So erleichtert Ihr neues Team es Ihnen, auch virtuell gut zusammenzuarbeiten. Auch können Sie so erste Aufgaben erhalten und haben den Überblick, was wann zu erledigen ist.

Sprechen Sie täglich miteinander

Remote Teams leben davon, regelmäßig in einen gemeinsamen Austausch zu treten. Einige Unternehmen haben hierzu tägliche Video-Meetings anberaumt, in denen jeder Mitarbeitende von seinen Aufgaben des letzten und kommenden Arbeitstages berichten kann. So bleibt der Austausch untereinander und der Bezug zu den anderen gewahrt.

Vereinbaren Sie Ziele

Vereinbaren Sie zusammen mit Ihrer Führungskraft Ziele, die nach einer bestimmten Zeit sichtbar sein sollten. Erarbeiten Sie dazu einen Zeitplan und erstellen Sie “Projektpläne”, um die Ziele zu erreichen. So haben Sie und die Geschäftsleitung einen Überblick, wo Sie wann stehen sollten.

Erstellen Sie einen Unternehmensleitfaden

Es ist wichtiger, als man denkt: Neue Mitarbeitende müssen zunächst das Unternehmen an sich kennenlernen und verstehen, wie es “tickt”. Ein Handbuch mit den wichtigsten Basics, Werten und Zielen hilft, den Neuen oder die Neue gezielt an die Hand zu nehmen und ihn oder sie nicht im Trüben fischen zu lassen.

Sozial bleiben

Ob digitale Afterworks, Mittagspausen oder gar ein virtuelles Office in Form eines immerwährenden Meeting-Links: Geben Sie dem neuen Mitarbeitenden ein Gefühl von Sicherheit und Zusammengehörigkeit und dass er oder sie im Team immer willkommen ist. So klappt auch der neue Remote Job!


Das könnte Sie auch interessieren:

Zuletzt aktualisiert: 20.03.2020

Zum Quartalsende: Keine Angst vor Deadlines!

Fristen, Abgabetermine oder andere zeitliche Vereinbarungen: Viele kennen die damit verbundenen Verpflichtungen, sich an bestimmte Vorgaben zu halten. Deadlines sind richtig und wichtig, damit bestimmte Prozesse reibungslos ab- bzw. weiterlaufen. Doch was tun, wenn der Termindruck zu groß wird?

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 02.06.2021

3 Dinge, die wir aus digitalen Meetings gelernt haben

Meetings, die bislang die physische Anwesenheit erforderten, wurden seit der Corona-Pandemie in die digitale Welt gerückt. Ein Jahr danach lässt sich das erste Fazit ziehen: Was haben wir aus diesen Meetings mitgenommen? Was lernen wir aus Videocalls, wenn wir wieder ins Büro zurückkehren?

Weiterlesen

Kursanfrage

Kursanfrage

Teilen Sie mir mit, wonach Sie suchen!

Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Unsere Bewertungsrichtlinien

Ihr Feedback und Ihre Bewertungen helfen anderen Weiterbildungsinteressierten und -anbietern, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und sich stetig zu verbessern. Wie auch in der mündlichen Kommunikation gewisse Regeln wichtig sind, gelten für Teilnehmerstimmen auf kursfinder.de folgende Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsrichtlinien

Weiterbildungsförderung gewünscht?

Förderungen für berufliche Weiterbildungen

Förderungen für berufliche Weiterbildungen: Verschaffen Sie sich auf unserer Informationsseite einen Überblick zu den gängigsten Weiterbildungsförderungen.

Hier erfahren Sie mehr 

Ihre kostenlose Potenzialanalyse

Über kursfinder.de

kursfinder unterstützt Sie dabei, die passende Weiterbildung zu finden. Filtern Sie 20.000 Seminare, Schulungen und weiterbildende Studiengänge nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich unverbindlich von unseren Bildungspartnern beraten. Mehr über kursfinder erfahren Sie hier.

Kompass

Weiterbildungskompass

Mit kursfinder.de auf Kurs kommen – praktische Tipps zu Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Beruf!

Los geht's