kursfinder.de anzeigen als: Mobil
2023: Das ändert sich zum Jahreswechsel

2023: Das ändert sich zum Jahreswechsel

Neue Gesetze und Regelungen für Arbeitnehmer:innen treten in Kraft

Die Tage des Jahres 2022 sind gezählt: 2023 rückt mit großen Schritten näher. Der Jahreswechsel geht nicht nur mit guten Neujahrswünschen und Vorsätzen einher, sondern auch mit neuen Gesetzen und Regelungen der Bundesregierung. Wir stellen Ihnen in einer kleinen Übersicht das Wichtigste vor, das sich für Arbeitnehmer:innen ändert.

Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

Eigentlich hätte sie schon früher kommen sollen: Ab 1. Januar 2023 ist die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) nun aber Pflicht. Arbeitnehmer:innen müssen dann keine gelben Zettel mehr beim Arbeitgeber und der Krankenkasse vorlegen. Der Arzt oder die Ärztin übermittelt die Daten an die Krankenkasse (bei vielen bereits seit 2022). Die Krankenkassen stellen die Daten elektronisch zur Verfügung, so dass Arbeitgeber die Daten abrufen können. Wichtig für Arbeitnehmer:innen: Auch wenn die Vorlagepflicht entfällt, die Meldepflicht bleibt, d.h. im Krankheitsfall ist der Arbeitgeber z.B. telefonisch zu benachrichtigen.

Beitragsbemessungsgrenzen

Zum 1. Januar 2023 werden die Beitragsbemessungsgrenzen in der Sozialversicherung angepasst. Für die Renten- und Arbeitslosenversicherung liegt diese ab 2023 in Westdeutschland bei 7.300 Euro/Monat (87.600 Euro/Jahr). In den neuen Bundesländern wird sie auf 7.100 Euro/Monat (85.200 Euro/Jahr) angehoben. Die Werte für die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung erhöhen sich ebenfalls und liegen ab 2023 bei 4.987,50 Euro/Monat (59.850 Euro/Jahr).

Anhebung des Grundfreibetrags und Kinderfreibetrags

Der Grundfreibetrag steigt 2023 um 561 Euro auf 10.908 Euro. Ab 2024 wird er um weitere 696 Euro auf 11.604 Euro erhöht. Bis zu diesem Betrag bleibt das zu versteuernde Einkommen eines Steuerzahlers steuerfrei.
Der Kinderfreibetrag steigt 2023 um 404 Euro auf 6.024 Euro. Im Folgejahr soll er sich um weitere 360 Euro auf 6.3084 Euro erhöhen.

Inflationsausgleichsprämie

Vom 26. Oktober 2022 bis zum 31. Dezember 2024 haben Arbeitgeber die Möglichkeit, ihren Mitarbeiter:innen eine steuer- und abgabenfreie Zulage von bis zu 3.000 Euro zu zahlen. Über die Höhe der Sonderzahlung entscheidet der Arbeitgeber, auch Zahlungen in Teilbeträgen sind möglich. Die Inflationsausgleichsprämie ist – wie der Corona-Bonus – eine Sonderzahlung und nicht verpflichtend für Arbeitgeber. Die Prämie ist eine Entlastungsmaßnahme zur Abmilderung der gestiegenen Verbraucherpreise.

Mindestlohn: Neue Beratungen

Seit Oktober 2022 liegt der gesetzliche Mindestlohn bei 12 Euro pro Stunde. Die Entgeltgrenze für Minijobs wurde von der 450-Euro-Grenze auf 520 Euro erhöht. Über eine erneute Erhöhung des Mindestlohns wird die Mindestlohnkommission 2023 erneut beraten. Wird eine Anhebung bis zur Jahreshälfte verabschiedet, ist ab 2024 mit einer weiteren Erhöhung des Mindestlohns zu rechnen.

Erhöhung des Pflegemindestlohns

Bereits im Jahr 2022 ist der Mindestlohn in der Pflege angehoben worden. Bis Ende 2023 soll er schrittweise noch weiter steigen. So sollen ab 1. Mai 2023 Pflegehilfskräfte mindestens 13,90 Euro/Stunde, qualifizierte Hilfskräfte mindestens 14,90 Euro/Stunde und Pflegefachkräfte mindestens 17,65 Euro/Stunde erhalten. Im Dezember 2023 ist eine weitere Erhöhung auf 14,15 Euro, 15,25 Euro und 18,25 Euro vorgesehen.

Berufliche Weiterbildung während Kurzarbeit

Noch bis zum 31. Juli 2023 sollen Unternehmen die Hälfte der Ausgaben durch die Sozialversicherungsbeiträge erstattet bekommen, wenn sie ihren Angestellten während der Kurzarbeit eine berufliche Weiterbildung ermöglichen. Voraussetzungen dafür sind: 

  • Die Weiterbildung beginnt während der Kurzarbeit.
  • Träger und Maßnahmen sind nach dem Sozialgesetzbuch zugelassen.
  • Die Maßnahme dauert entweder mehr als 120 Stunden oder wird im Rahmen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes durchgeführt.
#Autor#
Vanessa Schäfer
Head of Content

Das könnte Sie auch interessieren:

Zuletzt aktualisiert: 17.11.2022

Nebenjob – Was ist erlaubt? Was nicht?

Über 3 Millionen Beschäftigte in Deutschland haben einen Nebenjob. Das Arbeitsrecht regelt, was erlaubt ist und was nicht. Die wesentlichen Punkte, die eine Nebentätigkeit betreffen, haben wir für Sie zusammengefasst. Eins vorweg: Grundsätzlich kann Ihr Arbeitgeber Ihnen die Nebentätigkeit nicht verbieten.

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 14.11.2022

Corporate Benefits: Zusatzleistungen für Mitarbeiter:innen

Der eine kommt mit dem Dienstfahrrad zur Arbeit. Die andere profitiert von finanzieller Unterstützung bei der Kinderbetreuung. Die Rede ist von Corporate Benefits. Wir beleuchten, warum diese so beliebt sind und welche bei Mitarbeiter:innen besonders gern gesehen werden.

Weiterlesen

kursfinder-Ratgeber zu Weiterbildung und Karriere

Ratgeber zu Weiterbildung und Karriere

Welche Weiterbildung passt zu Ihnen? Wollen Sie in Ihrem Beruf den nächsten Schritt auf der Karriereleiter gehen? Auf diese und weitere Fragen rund um Job, Karriere und Weiterbildung finden Sie Antworten in unserem Ratgeber.

Hier geht's zum Ratgeber

Wissensguide auf kursfinder.de

Der Wissensguide auf kursfinder.de

In unserem Wissensguide veröffentlichen wir Artikel, die Ihnen Zusatzwissen im Job vermitteln oder eine neue Kompetenz aufzeigen, die Sie in Ihren Arbeitsalltag integrieren können.

Zum Wissensguide hier entlang

Weiterbildungsförderung

Förderungen für Weiterbildungen

Verschaffen Sie sich auf unserer Informationsseite einen Überblick zu den gängigsten Weiterbildungsförderungen.

Hier erfahren Sie mehr 

Wissen² – der kursfinder-Podcast

Wissen² – der kursfinder-Podcast

Unser Moderatoren-Duo begrüßt in jeder Episode einen spannenden Gast, der solche und ähnliche Fragen beantwortet, Einblicke in seine Arbeitswelt teilt und Inspirationen liefert. Mit einem Blick auf den Ist-Zustand heute und einer Prognose für morgen bietet Wissen² interessante Einsichten und spannende Denkanstöße.

Jetzt reinhören!

Weiterbildungskompass

Weiterbildungskompass

Mit kursfinder.de auf Kurs kommen! In unserer Übersicht finden Sie praktische Tipps zu passenden Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Beruf.

Los geht's

Quiz auf kursfinder.de

Quiz auf kursfinder.de

Lassen Sie sich mit ein paar Klicks zu Ihrem nächsten Karriereschritt inspirieren! Finden Sie mit unseren Tests z.B. heraus, wie gut Ihr Business-Englisch ist, welche Weiterbildungsform zu Ihnen passen könnte oder wie effektiv Sie im Homeoffice arbeiten.

Jetzt losquizzen!