kursfinder.de anzeigen als: Mobil
  • = Mit Video
Zeigt 1-50 von 63 Treffern
12

Strahlenschutzkurse im Überblick

In einem Strahlenschutzkurs erlernen Sie den richtigen Umgang mit Röntgenstrahlung bzw. ionisierender Strahlung im Allgemeinen.

Strahlenschutz in der Medizin

Im medizinischen Fachbereich des Röntgens wird für die Tätigkeiten an Röntgeneinrichtungen und Störstrahlern eine spezielle Fachkunde verlangt. Diese zusätzlichen Kenntnisse können mit einer Weiterbildung entsprechend der Richtlinie Technik gemäß Röntgenverordnung (RöV) erlangt werden. 

Eine Weiterbildung im Strahlenschutz ist wichtig für Ärzte und medizinische Fachangestellte, die direkt oder indirekt mit Röntgen oder Computertomografie zu tun haben. Das eintägige Grundmodul "Erforderliche Kenntnisse im Strahlenschutz" vermittelt Kenntnisse im Strahlenschutz für Personen die unter Aufsicht eines Arztes Röntgenstrahlung anwenden. Der Grundkurs für Ärzte, "Fachkunde im Strahlenschutz nach der Röntgenverordnung (RöV)"dauert drei Tage und lehrt den eigenverantwortlichen Umgang mit Röntgenstrahlung bei einer Untersuchung und Behandlung. Die Grundzüge der Strahlenbiologie und -physik sind ebenso vertraute Begriffe, wie die Dosimetrie (die Lehre von der Dosismessung) und der Wirkung kleiner Dosen. Darauf baut sich der Spezialkurs für Ärzte in den Segmenten "Diagnostik mit Röntgenstrahlung", "Knochendichtemessung" sowie "Computertomografie" auf.

Ein Strahlenschutzkurs zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz im Umgang mit Röntgengeräten und -einrichtungen muss alle 5 Jahre aktualisiert werden. Die Notwendigkeit einer Aktualisierung des Fachwissens nach der Röntgenverordnung (RÖV), gilt auch für die Strahlenschutzverordnung (StrlSchV). Ein zwölfstündiges Aktualisierungsseminar ermöglicht die Fachkunde aufrecht zu erhalten und zu aktualisieren.

Dessen Inhalte sind:

  • Neuerungen auf dem Gebiet der Röntgen- und Strahlenschutzverordnung
  • Strahlenschutz in der Nuklearmedizin
  • neue Strahlenarten/ Entwicklungen in der Strahlentherapie
  • Freigabe von radioaktiven Stoffen
  • Strahlenrisiko, Strahlenwirkung, Strahlenbelastung
  • Qualitätssicherung/ Neue Anforderungen RöV
  • Qualitätssicherung durch Ärztliche Stellen
  • Röntgenverordnung - Richtlinien und Bestimmungen
  • Prüfung


Teilnehmer sind Ärzte und MTRAs die ihr Fachwissen in den Bereichen Strahlentherapie, Röntgendiagnostik und Nuklearmedizin auf den neuesten Stand bringen müssen. Das dabei erhaltene Zertifikat gilt bundesweit.

Um den individuell benötigten Strahlenschutzkurs zu finden, muss Klarheit über den zutreffenden Bereich herrschen. Die möglichen Bereiche sind:

  • Technik
  • Kerntechnik
  • Medizin

Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind selbst für die richtige Wahl eines Strahlenschutzkurses verantwortlich.

Strahlenschutz in Betrieben

In vielen Betrieben wird heutzutage mit Technologien gearbeitet, die eine gewisse Strahlung abgeben. Um die Sicherheit der Arbeitnehmer zu gewährleisten, werden fachkundige Mitarbeiter benötigt, die entsprechende Messungen durchführen und auswerten können. Zudem müssen in Betrieben mit strahlenexponierten Tätigkeitsbereichen neben dem Beauftragen für die normale Betriebssicherheit, auch speziell ausgebildete Strahlenschutzbeauftragte eingesetzt werden.

Zurück zur Kursübersicht

So funktioniert kursfinder.de

1.Suchen Sie einen passenden Kurs

2.Stellen Sie eine Informationsanfrage

3.Sie erhalten alle Infos vom Anbieter

Merkliste

Kursanfrage

Unser Service:
Suchauftrag für Ihre Weiterbildung

Schicken Sie uns eine Anfrage mit Informationen zu Thema, Ort und Termin des von Ihnen gewünschten Seminars.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Schicken Sie uns Ihren Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Oder schicken Sie uns Ihren Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Hier sind noch Plätze frei!