kursfinder.de anzeigen als: Mobil
  • = Mit Erfahrungsbericht
  • = Mit Video
Zeigt 1-39 von 39 Treffern
 

Im Verhältnis zu anderen Rechtsgebieten ist das Baurecht in Deutschland relativ unübersichtlich reguliert, insbesondere weil die Gesetzgebungskompetenz teilweise zentral beim Bund, teilweise jedoch auch bei den einzelnen Bundesländern liegt. Methodisch ist das Baurecht dem Öffentlichen Recht zuzuordnen, da auf mindestens einer Beteiligtenseite ein Träger öffentlicher Gewalt (z. B. eine Behörde) agiert. Das Baurecht gibt unter anderem vor, was bei Infrastrukturbauten wie Brücken oder Schienen zu beachten ist. Allerdings stellt das Baurecht nicht nur für Juristen, Architekten und Ingenieure, sondern oftmals auch für Privatpersonen eine zentrale Thematik dar, gerade wenn es um die Errichtung von Anlagen (bspw. einer Gaststätte) oder allgemein um Bauvorhaben geht. Beim Bau eines Gebäudes muss in vielen Bundesländern beispielsweise ein Abstand von 3 m zum Nachbargrundstück eingehalten werden.

Rechtsquellen im Baurecht

In Deutschland finden sich rechtliche Regelungen zum Baurecht auf Bundesebene vor allem im Baugesetzbuch (BauGB) sowie in der Baunutzungsverordnung (BauNVO). In diesen Rechtsquellen findet man Vorgaben dazu, wie Städte generell zu konstruieren sind (Bauplanungsrecht). Welche Vorgaben einzelne Bauinteressenten zu befolgen haben und welche Voraussetzungen eine Privatperson erfüllen muss, um von der entsprechenden Baugenehmigungsbehörde eine Baugenehmigung zu erlangen, wird von jedem Bundesland verschieden in einer ländereigenen Bauordnung geregelt (z. B. in der Niedersächsischen Bauordnung oder der Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen).

Weiterbildung im BaurechtBaurecht und Weiterbildung

Da das Baurecht auch diverse Nichtjuristen unmittelbar betrifft, ist eine Weiterbildung in diesem Rechtsgebiet für viele unerlässlich, speziell im Hinblick darauf, welche Aktivitäten gestattet sind, um die unmittelbare Umgebung sowie das Stadtbild an sich nicht negativ zu beeinträchtigen.  Viele der angebotenen Weiterbildungen beschäftigen sich mit dem Thema Brandschutz und der Gestaltung von Bauverträgen. Auch lassen sich unter diesem Themenbereich häufig praxisorientierte Schulungen für Bauleiter finden. Als Bauherr schadet wiederum eine Weiterbildung im Baurecht nicht, wenn es darum geht sich mit Baumängeln (z. B. einer feuchten Stelle im Haus) und Bauunternehmen auseinanderzusetzen.

Wenn Sie stolzer Eigentümer einer eigenen Immobilie sind und der Bau komplett abgeschlossen ist, wäre eventuell eine Weiterbildung im Immobilien-, Miet- oder Wohneigentumsrecht (WEG) empfehlenswert. Seminare zur Weiterbildung im Vergaberecht sowie allgemein zum Vertragsrecht hat kursfinder.de in separate Kategorien eingeordnet.

Viel Erfolg bei Ihrer Weiterbildung im Baurecht wünscht Ihnen das Team von kursfinder.de.

So funktioniert kursfinder.de

1.Suchen Sie einen passenden Kurs

2.Stellen Sie eine Informationsanfrage

3.Sie erhalten alle Infos vom Anbieter

Merkliste

Kursanfrage

Unser Service:
Suchauftrag für Ihre Weiterbildung

Schicken Sie uns eine Anfrage mit Informationen zu Thema, Ort und Termin des von Ihnen gewünschten Seminars.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Schicken Sie uns Ihren Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Oder schicken Sie uns Ihren Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Praxisbeispiele
Ein Master in Menschenrechten

Interview mit Prof. Dr. Markus Krajewski, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Völkerrecht an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Vortragender mit Schwerpunkt Recht im Masterstudiengang Human Rights Management.

Weiterlesen
Sinnvoll zum Erfolg: Fünf Tipps ...
Haufe Akademie

Als erfahrener Weiterbildungsanbieter teilt die Haufe Akademie in diesem Artikel ihre Erfahrungen zum Thema Selbstentwicklung mit Ihnen. Lesen Sie mehr und machen Sie den ersten Schritt zu Ihrem Ziel!

Weiterlesen