kursfinder.de anzeigen als: Mobil

Spannende Beiträge rund um Job, Karriere und Weiterbildung finden Sie in unserem Ratgeber. Viel Spaß beim Stöbern!

Die nervigsten Büropersönlichkeiten


Diese Kollegen treiben uns in den Wahnsinn

Unabhängig von der Branche, in der Sie arbeiten, gibt es universelle Elemente der Business-Etikette und des professionellen Verhaltens, die allgemein als notwendig und hilfreich akzeptiert sind. Sie dienen dem Frieden im Büro, der in engen Großraumbatterien und bei hohen Stresslevels wirklich dringendst gewahrt werden sollte. Aber manchen Mitmenschen scheint das egal zu sein.Die Tratschtante gehört zu den nervigsten Bürotypen

Kollegen, die uns dabei helfen, den alltäglichen Kampf, den wir schon allein mit uns selbst und unseren Terminkalendern ausfechten müssen, mit einem Lächeln zu überstehen, sind deshalb natürlich unsere Helden und Heldinnen und besser als jede Motivationspostkarte am Raumteiler.

Leider sind da aber auch noch die anderen. Die Irritierenden, die uns noch tiefer in den Wahnsinn hineintreiben. Wir haben 8 Arten dieser fiesen Spezies identifiziert. Sicher kennen Sie die ein oder andere:

© pathdoc / Fotolia.com

Der Raptor

Erinnern Sie sich an den Grundschullehrer, der Ihnen vermittelt hat, dass man sein Essen durchaus auch ohne große Schmatz-, Grunz- oder Schlürflaute zu sich nehmen kann? Nun, diesen Lehrer hat Ihr Kollege nie gekannt oder ihn lange vergessen. Er kaut, als ginge es um sein Leben. Vielleicht erinnern Sie sich noch an diese Szene in Jurassic Park, als eine Kuh über den Elektrozaun ins Raptorengehege hinabgelassen wird … genauso.

Der Motivator

Er ist der permanente Unterbrecher. Sie haben gedacht, der Kollege mit dem gut trainierten Kaumuskel sei schlimm? Der ist nichts verglichen mit Mr. Peptalk, denn der ist nicht nur in seinen Snackpausen nervig. Nein, eigentlich fragt man sich, wann er eigentlich arbeitet. Kontinuierlich zieht er seine Runden durchs Büro, immer gut gelaunt, hat für jeden ein nettes Wort, vergibt ein Schulterklopfen hier und da und unterbricht dabei mindestens stündlich Ihre Arbeit. Aber Sie ahnen es bereits, ist er nicht gerade als Seelsorger angeheuert, wird seine zwangsläufig leidende Arbeitsleistung vermutlich für baldige Abhilfe sorgen.

Die Tratschtante

Sie ist das lebende Klischee. Mit geradezu mütterlichem Interesse und stets großer Besorgnis saugt sie Details aus Ihrem Privatleben auf. Anfangs haben Sie den Fehler gemacht und auf Ihre aufmerksamen Fragereien offen geantwortet. Aber als Sie Ihnen dann ausführlich darüber berichtet hat, was Klaus im Büro gegenüber schon alles unternommen hat, um seinen Fußpilz loszuwerden, sind Sie stiller geworden. Besser so.

Der Schmutzfink

Ja, seien wir doch einmal ehrlich, wir wollen diesen Kollegen nicht kennen, wir wollen lieber nicht wissen, wer er ist. Aber eines Tages wird es leider offensichtlich. Nämlich dann, wenn Sie sich die Türklinke der Toilettentür in die Hand geben.

Der Aufmerksamtkeitsjunkie

Schweigen ist Gold und das nicht nur in der Bibliothek! Das könnte man doch eigentlich auch im Büro beherzigen. Aber nein, manche Leute können einfach nicht aus ihrer Fischmarkt-Persönlichkeit heraus. Sie fühlen gelegentlich den Wunsch zu pfeifen, zu schreien, Helene Fischer Songs oder ähnlich wertvolles Liedgut zu trällern oder auch mal laut zu seufzen. Warum?! Einfach, weil sie Ihre Aufmerksamkeit nötig haben.

Der Träumer

"You may say I'm a dreamer... but I'm not the only one." Ja, auch John Lennon war ein Träumer. Aber ihm ging es um Visionen, Utopien von einer besseren Gesellschaft. Unser Büro-Träumer hält seine verstörenden nächtlichen Bilderwelten aber für ebenso mitteilungswürdig. Und so erfahren wir von kuriosen Gesprächen mit Löffeln, Nacktheitspannen aller Art und weiteren spannenden Geschichten. Da hilft nur eins, kurz mal die Ohren auf Durchzug stellen und selbst in einen Tagtraum abtauchen.

Die Stinkbombe

Apropos Durchzug, den liebt oder hasst man ja in der Regel. Dummerweise sind es oft die olfaktorisch eher anstrengenden Zeitgenossen, die sich besonders zugempfindlich zeigen. Wie die Kollegin in dieser undurchdringlichen fast schon nebelartigen Parfumwolke, die bei Ihnen regelmäßig Erstickungsängste und Kopfschmerzen verursacht. Wahrscheinlich hat sie Angst, dass ihr teurer Duft unbemerkt zum Fenster herauszieht, ohne von Ihnen gewürdigt zu werden. Und da sie selbst schon geruchsblind ist, erhöht sie kontinuierlich die Dosis.

Der LOL-Spammer

Und last but not least gibt es da diese Menschen, die täglich fünf Rundmails mit lustigen Katzenbildern verschicken. Ja, niedlich. Aber … warum wollen uns diese Kollegen unbedingt auf die Nase binden, dass sie ihren Arbeitstag hauptsächlich damit verbringen, durch Buzzfeed und LOLcats zu scrollen? Und zweitens, wieso glauben sie, dass sonst niemand diese Seiten kennt?

Wir könnten noch Stunden damit verbringen, weitere Typen, Untertypen und deren Mischformen enervierender Zeitgenossen aufzuzählen … Aber letztlich wissen wir auch, wir sind selbst nicht perfekt und jeder geht seinen Kollegen mal auf die Nerven. Aber, sollten Sie öfter mit einem Augenrollen oder einem entnervten Seufzen bedacht werden, dann gehen Sie die Liste lieber noch mal durch, um sicherzugehen, dass nicht am Ende Sie selbst Ihre Kollegen in den Wahnsinn treiben.


Das könnte Sie auch interessieren:


Das könnte Sie auch interessieren:

Zuletzt aktualisiert: 17.09.2021

Lernen² - Lernen zum Quadrat - Warum mitmachen?

                                    Lernen² - Lernen zum Quadrat | Warum mitmachen? | So funktioniert Lernen² | Anmeldung | Inspiration                                   

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 29.11.2021

3G am Arbeitsplatz und Home-Office-Pflicht

Zurück ins Home-Office und wer dort nicht arbeiten kann, muss seit 24. November 2021 einen 3G-Nachweis erbringen. Doch was bedeuten diese Regeln konkret? Wir geben einen Überblick.

Weiterlesen

Kursanfrage

Kursanfrage

Teilen Sie mir mit, wonach Sie suchen!

Suchauftrag für Ihre persönliche Weiterbildung:

Suchauftrag Weiterbildung

Suchauftrag für eine Mitarbeiterschulung:

Suchauftrag Inhouse-Kurs

Unsere Bewertungsrichtlinien

Ihr Feedback und Ihre Bewertungen helfen anderen Weiterbildungsinteressierten und -anbietern, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und sich stetig zu verbessern. Wie auch in der mündlichen Kommunikation gewisse Regeln wichtig sind, gelten für Teilnehmerstimmen auf kursfinder.de folgende Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsrichtlinien

Weiterbildungsförderung gewünscht?

Förderungen für berufliche Weiterbildungen

Förderungen für berufliche Weiterbildungen: Verschaffen Sie sich auf unserer Informationsseite einen Überblick zu den gängigsten Weiterbildungsförderungen.

Hier erfahren Sie mehr 

Ihre kostenlose Potenzialanalyse

Über kursfinder.de

kursfinder unterstützt Sie dabei, die passende Weiterbildung zu finden. Filtern Sie 20.000 Seminare, Schulungen und weiterbildende Studiengänge nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich unverbindlich von unseren Bildungspartnern beraten. Mehr über kursfinder erfahren Sie hier.

Kompass

Weiterbildungskompass

Mit kursfinder.de auf Kurs kommen – praktische Tipps zu Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Beruf!

Los geht's