kursfinder.de anzeigen als: Mobil

Bachelor of Arts (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V.
Übersicht
8 Semester
11.880 EUR
Bachelorstudium
Beginn: Oktober 2019 - Stuttgart

Beschreibung

Berufsbegleitend zum Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Geplant ab Wintersemester 2019/20: Das Bachelorstudium Wirtschaftspsychologie an der VWA-Hochschule bietet Ihnen neue berufliche Perspektiven, ohne dass Sie Ihren Arbeitsplatz aufgeben müssen.

Das Besondere des berufsbegleitenden Studiengangs an der VWA-Hochschule ist die Balance von betriebswirtschaftlichem und psychologischem Wissen.  Durch die Interdisziplinarität des Studiengangs B.A. Wirtschaftspsychologie und seiner Anwendungsorientierung im Hinblick auf betriebswirtschaftliche, marktwirtschaftliche, organisationale und interkulturelle Fragestellungen, sind die Möglichkeiten der weiteren, beruflichen Entwicklung für die Absolventen des Wirtschaftspsychologiestudiengangs (B. A.) an der VWA-Hochschule vielfältig.

Warum sollte ich an der VWA-Hochschule studieren?

  • beste Karrierechancen durch hohe Anerkennung in der Wirtschaft
  • flexibel neben dem Beruf zum Hochschulabschluss
  • staatlich anerkannt
  • der Studiengang befindet sich im Akkredierungsverfahren
  • Studiengang mit 180 ECTS-Punkten
  • mit und ohne Abitur
  • maximal 3 Veranstaltungen pro Woche
  • persönliche Atmosphäre mit individueller Betreuung
  • wissenschaftlich und praxisnah studieren
  • direkter Wissenstransfer in Ihr Unternehmen
  • Ihr Netzwerk aufbauen
  • umfassender Zugang zu wissenschaftlicher Literatur
Möchten Sie mehr über diese Weiterbildung erfahren?

Inhalte / Module

Betriebswirtschaftliche Basiskompetenz
• Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
• Methoden der Betriebswirtschaftslehre
• Anwendungen des Rechnungswesens

Betriebswirtschaftliche Aufbaukompetenz
• Unternehmensführung
• Finanzwirtschaft und Controlling
• Seminarmodul zur Betriebswirtschaftslehre
• Integrationsmodul zur Betriebswirtschaftslehre

Wirtschaftspsychologische Basiskompetenz
• Grundlagen der Wirtschaftspsychologie (Einführung, Betriebspsychologie)
• Mensch und Organisation (Organisationspsychologie, Betriebssoziologie, Personal- und Organisationsentwicklung)

Betriebspsychologische Integrationskompetenz
• Recht für Wirtschaftspsychologen (Einführung in das Recht und Bürgerliches Recht, Persönlichkeits- und Verbraucherschutz)
• Personalführung (Personalmanagement, Arbeitsrecht, Arbeitspsychologie)

Marktpsychologische Integrationskompetenz
• Volkswirtschaftslehre für Wirtschaftspsychologen (Grundlagen der VWL, Nachhaltiges Wirtschaften und Umweltpolitik
• Marktmanagement (Marketing, Markt- und Werbepsychologie)

Übergreifende wirtschaftspsychologische Integrationskompetenz
• Intergrationsmodul zur Wirtschaftspsychologie

Allgemeine Kompetenzen
• Akademisches Arbeiten I
• Akademisches Arbeiten II
• Mathematik und Statistik
• Business English
• Sozialkompetenz

Spezialgebiet 1: Organisationale Handlungskompetenz
• Projektmodul zur organisationalen Handlungskompetenz
• Seminarmodul im Spezialgebiet Organisationale Handlungskompetenz

Spezialgebiet 2: Interkulturelle Handlungskompetenz
• Projektmodul zur interkulturellen Handlungskompetenz
• Seminarmodul im Spezialgebiet Interkulturelle Handlungskompetenz

Wahl zwischen den Spezialgebieten 1 oder 2 - Durchführung abhängig von Angebot und Nachfrage 

Aufbau & Organisation

In der Regel dauert das Wirtschaftspsychologiestudium 8 Semester.

Das Studium im Studiengang Wirtschaftspsychologie gliedert sich in zwei eng verknüpfte Hauptbereiche:

1. Ein Drittel der zu erwerbenden Leistungspunkte (EP = Europäische Punkte oder ECTS = European Credit Transfer System) entfällt auf Leistungen der Betriebspraxis-Anwendungsberichte.

2. Die anderen zwei Drittel entfallen auf Lehrveranstaltungen und die Bachelorarbeit.

Zielgruppe / Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für ein Studium gelten für alle baden-württembergische Hochschulen. Diese sind im Landeshochschulgesetz geregelt.

Die Studiengänge an der VWA-Hochschule sind auf eine enge Verzahnung von beruflicher Praxis und Wissenschaft angelegt. Deshalb enthalten unsere Prüfungsordnungen noch einige weitere, darauf ausgerichtete Anforderungen für eine Hochschulzulassung.

Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einer Zulassung zum Studiengang Wirtschaftspsychologie (B.A.).
Sie sind unsicher, ob eine der Voraussetzungen zu Ihnen passt? Dann melden Sich sich bei uns.

Regelzulassung (Zulassungsmöglichkeit I)

  • einschlägige kaufmännische Berufsausbildung mit mehr als zweijähriger Regelausbildungszeit
  • mindestens einjährige und noch andauernde kaufmännische Berufstätigkeit
  • a) entweder mittlerer Bildungsabschluss und Voraussetzungen des § 58 Abs. 2 Ziffer 5 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg, d. h. Vorliegen einer anerkannten beruflichen Aufstiegsfortbildung, z.B. Fachkaufleute, Fachwirte und Betriebswirte,  
    b) oder schulische Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder Fachhochschulreife)

Zulassung ohne einschlägige kaufmännische Berufsausbildung (Zulassungsmöglichkeit II)

  • schulische Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder Fachhochschulreife)
  • mindestens dreijährige und noch andauernde kaufmännische Berufstätigkeit

Zulassung als beruflich Qualifizierter (Zulassungsmöglichkeit III)

  • Mittlerer Bildungsabschluss oder Hauptschulabschluss
  • Einschlägige kaufmännische Berufsausbildung mit mindestens zweijähriger Regelausbildungszeit
  • mindestens dreijährige kaufmännische Berufstätigkeit
  • Bestehen einer Eignungsprüfung

Ausnahmezulassung (Zulassungsmöglichkeit IV)

  • Ausnahmezulassungen (z. B. bei kürzerer Dauer der Berufstätigkeit oder nicht einschlägiger Berufsausbildung) sind möglich, soweit die Mindestanforderungen nach dem Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg erfüllt werden.
  • Jeder Bewerber muss ein Beratungsgespräch an der Hochschule wahrnehmen und ein Motivationsschreiben einreichen.
  • Für den Fall, dass die Zahl der zulassungsfähigen Bewerber die Zahl der vorhandenen Studienplätze übersteigt, wendet die Hochschule ein Bepunktungsmodell an, das die Kriterien Vorrang der Bewerber, Regelzulassung, Qualifikation, Dauer der Berufstätigkeit, Motivationsschreiben und sonstiges Engagement berücksichtigt (Details werden mit den Antragsunterlagen bekanntgegeben).

Abschlussqualifikation / Zertifikat

Bachelor of Arts (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Kosten

  • Studiengebühr: 11.880 Euro ab Studienbeginn im WS 2019/2020
    (Zahlung in 48 Monatsraten à 247,50 Euro oder in 36 Monatsraten à 330 Euro möglich)
  • Prüfungsgebühr: 600 Euro (einmalig)
  • Einschreibegebühr: 100 Euro (einmalig)

Infos anfordern

Kontaktieren Sie hier den Anbieter, um mehr über das Kursangebot Bachelor of Arts (B.A.) Wirtschaftspsychologie zu erfahren!

  Sie erhalten weitere Infos

  Unverbindlich

  Kostenfrei

Kontaktinformation Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V.

Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V.

Wolframstraße 32
70191 Stuttgart

 Telefonnummer anzeigen
www.w-vwa.de

Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V.

Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V.

Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V - über uns

Die Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V. ist eine Einrichtung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in der Form eines als gemeinnützig anerkannten Vereins. Sie hat die satzungsmäßige Aufgabe, Fach- und Führungskräfte der Verwaltung und Wirtschaft beruflich aus- und weiterzubilden. Schwerpunkt...


Erfahren Sie mehr über Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V. und weitere Kurse des Anbieters.
Informationsanfrage

Um Informationen von dem Anbieter zu ”Bachelor of Arts (B.A.) Wirtschaftspsychologie” anzufordern, füllen Sie bitte die Felder unten aus:


Schreiben Sie die erste Bewertung!

Über kursfinder.de

kursfinder unterstützt Sie dabei, die passende Weiterbildung zu finden. Filtern Sie 20.000 Seminare, Schulungen und weiterbildende Studiengänge nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich unverbindlich von unseren Bildungspartnern beraten. Mehr über kursfinder erfahren Sie hier.