kursfinder.de anzeigen als: Mobil

Das internationale Musikgeschäft und die großen Auswerter – YouTube, Spotify und Co.

Akademie der Deutschen Medien
Übersicht
Dauer: 1 Tag
Preis: 590 EUR MwSt. befreit
Kursart: Offene Kurse
Beginn: 27.09.2018 - Hamburg

Das internationale Musikgeschäft und die großen Auswerter – YouTube, Spotify und Co.

Der Lizenzhandel im Musikgeschäft wird in Zeiten internetbasierter Angebote immer globaler. Unternehmen, die Rechte an einer Vielzahl von Musikstücken weltweit kontrollieren, sind für Plattformen wie iTunes, Youtube und Spotify daher attraktive Vertragspartner. Deshalb versuchen Lizenzhändler, möglichst umfassend Rechte einzuholen, um diese an die Player im digitalen Markt zu lizenzieren.
Dies ist jedoch aufgrund der Zersplitterung der Musikrechte nicht ganz einfach: Die Rechte liegen teilweise territorial bei Verwertungsgesellschaften, Labels und Musikverlagen. Neben den herkömmlichen Verwertungsgesellschaften wie GEMA und GVL treten „neue“, wie etwa Soundexchange, auf den Plan.
Es stellt sich daher als Produktionsfirma von multimedialen Inhalten oder TV-Sender die Frage, welche Rechte von den Musikschaffenden einzuholen sind, um an dem weltweiten Business erfolgreich teilzunehmen. Und Musikverlage und Labels müssen sich fragen, wie sie auf den großen Internet-Plattformen ihre Musik platzieren können.
Sollte man sich einem Rechte-Aggregator anschließen, der die Lizenzen an die Onlineanbieter gebündelt vertreibt und auswertet?
Oder können Abschlüsse mit diesen Playern selbst erzielt werden? Und wie sehen die Konditionen derartiger Verträge in der Praxis aus?

Nutzen

Im Seminar erfahren Sie ...

  • welche Strukturen das internationale Lizenzgeschäft in der Musikindustrie hat
  • mit welchen Vertriebsmodellen die großen Auswerter und Internetplattformen wie iTunes, Spotify und Youtube arbeiten
  • welche Möglichkeiten es gibt, um an diesen Vertriebsmodellen zu partizipieren

Details zu Inhalt und Ablauf

Basics Musikrecht

  • Musikschaffende – Wer schafft die Rechte?
  • Komposition, Text, Master – Zwingende Differenzierung für den Lizenzhandel
  • VoD (Video on Demand), Streaming und CD – Welche Rechte an Musik werden für welchen Einsatz gebraucht?
  • Musikverlag, GEMA und Label – Welche Funktionen haben die einzelnen Player?
  • Der Aggregator – Funktionen und Aufgaben

Die großen Auswerter: Online-Plattformen und TV-Sender

  • Vertriebsmodelle für Endkonsumenten
  • Benötigte Rechte für Vertriebsmodelle
  • Bedeutung für „Royalty-Free-Music“

Die Rolle der Verwertungsgesellschaften: GEMA, GVL & Co.

  • Grundlagen der Rechtewahrnehmung
  • Kontrollierte Rechte der Verwertungsgesellschaften für Vertriebsmodelle der großen Auswerter
  • Ausblick: Zukunft und Möglichkeiten der kollektiven Rechtewahrnehmung

Die Rolle von Labels und Musikverlagen

  • Welche Rechte kontrollieren sie für die Vertriebsmodelle der Internetplattformen?
  • Weitergabe der Auswertungsrechte an Aggregatoren – Wann macht es Sinn?

Vertragsbeziehungen zu Internetplattformen wie Spotify, YouTube & Co.

  • Geforderte Rechte
  • Rechteerhalt
  • Konditionen der Verträge

Bildungsziel

Ziel des Seminars »Das internationale Musikgeschäft«

Das Seminar vermittelt einen Überblick über die Strukturen des internationalen Lizenzhandels im Musikgeschäft, deren Player sowie die vertraglichen Konditionen. Nach einer Einführung in die Grundlagen des Musikrechts erfahren die Teilnehmer, wie der Kauf- und Verkauf von Lizenzen im internationalen Kontext abläuft und welche Besonderheiten der Lizenzhandel mit den großen Auswertern wie Youtube, Spotify und iTunes mit sich bringt.

Lehrmethodik

Vortrag, Theorie, Präsentation, Diskussion, Arbeit an Fallbeispielen etc.
Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, bis zwei Wochen vor Kursbeginn eigene Fragestellungen einzureichen bzw. diese im Seminar zu besprechen.

Zielgruppe / Voraussetzungen

Zielgruppe des Seminars »Das internationale Musikgeschäft«

Mitarbeiter und Verantwortliche aus den Rechtsabteilungen von Fernseh-/Rundfunkunternehmen und deren Töchter, Filmproduktionsfirmen, Musikverlagen, Labels, Musikunternehmen, Entertainmentfirmen und Aggregatoren, die ihr Wissen rund um den internationalen Lizenzhandel im Musikgeschäft erweitern wollen. Fortgeschrittene Kenntnisse im Musikrecht werden vorausgesetzt.

Kosten

Auf ausgewählte Seminare erhalten Mitglieder des DFP, IG Digital, BVDW und CMF 15% Rabatt. Bitte geben Sie Ihre Mitgliedschaft bei der Anmeldung an.

Infos anfordern

Möchten Sie mehr erfahren über das Angebot Das internationale Musikgeschäft und die großen Auswerter – YouTube, Spotify und Co.?

Über unsere Informationsanfrage können Sie weitere Infos direkt vom Anbieter anfordern.

Errors
optional
optional
optional
optional
optional

Kontaktinformation Akademie der Deutschen Medien

Akademie der Deutschen Medien

Literaturhaus, Am Salvatorplatz 1
80333 München

 Telefonnummer anzeigen

Akademie der Deutschen Medien

Akademie der Deutschen Medien

Akademie der Deutschen Medien

Die Akademie der Deutschen Medien zählt mit rund 3.700 Teilnehmern im Jahr und über 20 Jahren Expertise zu den führenden Medienakademien Deutschlands. Im zentral gelegenen Literaturhaus München sowie ausgewählten Schulungsräumen in anderen deutschen Metropolstädten bieten wir Seminare, Zertifikatskurse und Konferenzen...


Erfahren Sie mehr über Akademie der Deutschen Medien und weitere Kurse des Anbieters.